Sinkender Verbrauch eine Ursache - Werkausschuss
Prognose: Wasser wird teurer

Die Wasserräder am Hubmannwöhrl, die auch Strom produzieren, gehen ins Eigentum der städtischen Wasser- und Fernwärmeversorgung über. Die Stromerzeugung und -einspeisung soll nun als Betriebszweck mit in die Satzung des Eigenbetriebs aufgenommen werden, empfahl der Werkausschuss dem Stadtrat. Bild: Hösamer
Lokales
Schwandorf
16.10.2014
3
0
"Der Wasserpreis wird wohl nicht zu halten sein", prognostizierte Werkleiter Walter Zurek. In der Sitzung des Werkausschusses am Dienstag legte er die Zahlen für die Wasser- und die Fernwärmeversorgung vor. Das Wasserwerk machte einen Verlust von gut 388 000 Euro, geplant war ein Minus von 112 000 Euro.

Die Wasserpreise werden über mehrere Jahre in einer Globalberechnung kalkuliert. So sollen häufige Preissprünge verhindert werden. In der letzten Berechnung war noch von einer Verbrauchsmenge pro Jahr von 1,75 Millionen Kubikmetern ausgegangen worden. Tatsächlich wurden 2013 nur gut 1,6 Millionen Kubikmeter verkauft. Außerdem war der Unterhalt teurer als geplant. Wenn die verkaufte Wassermenge weiter auf diesem Level bleibt oder sogar sinkt, muss bei gleichbleibenden Fixkosten der Wasserpreis ab 2016 für die Verbraucher steigen, soll die Versorgung kostendeckend sein.

Die Fernwärmeversorgung schloss das Jahr 2013 mit einem Gewinn von gut 527 000 Euro ab, gut 355 000 Euro mehr als veranschlagt. Es wurden rund 50 800 Megawattstunden Wärmeenergie verkauft, rund 7500 mehr als kalkuliert. Für das laufende Jahr rechnet Zurek mit einem niedrigerem Gewinn - des "ausgefallenen" Winters 2013/2014 wegen. Der Ausschuss empfahl die Bilanzen dem Stadtrat zum Beschluss.

Die Satzung der Wasser- und Fernwärmeversorgung (SWFS) muss geändert werden. Der Grund: Die Wasserräder am Hubmannwöhrl gehören dem städtischen Eigenbetrieb. "Erzeugung und Einspeisung von Elektrizität" wird als Aufgabe der SWFS mit aufgenommen. Martin Brock (ÖDP) sah dies als wichtigen Schritt, um in die Erzeugung regenerativer Energien einzusteigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.