Sparkasse im Landkreis stellt zwölf junge Leute ein - Vorstand Werner Heß stellt sich Fragen ...
Zum Ausbildungsstart über die Seilbrücke

Die neuen Auszubildenden der Sparkasse wurden von Vorstandsvorsitzendem Werner Heß (hinten links) und Ausbilder Klaus Gebhardt (hinten rechts) willkommen geheißen. Bild: hfz
Lokales
Schwandorf
05.09.2015
4
0
Start für zwölf junge Leute bei der Sparkasse im Landkreis: Die Ausbildung zum Bankkaufleuten oder zum dualen Studium "Bachelor of Finance" begann am Dienstag mit einem abwechslungsreichen Programm, das Ausbilder Klaus Gebhardt zusammengestellt hatte.

Los ging es am ersten Tag gleich mit Abenteuer und Aktion im Freien. Das Überqueren eines Flusses per Seilbrücke und die Benutzung eines selbst gebauten Floßes waren nur zwei Aktionen, bei denen die Auszubildenden gefordert waren, teilte die Sparkasse mit.

Vorstandsvorsitzender Werner Hess begrüßte am nächsten Tag die Azubis persönlich. Nach dem Motto "Azubis treffen den Vorstand" durften die "Neuen" Fragen stellen. Heß gab den Jugendlichen noch einige Tipps mit auf den Weg und stellte heraus, dass sich die Auszubildenden nicht scheuen sollten, auch weiterhin den Kontakt zum Vorstand zu suchen. Laut Heß gehört die Sparkassenorganisation weltweit zu den größten Finanzdienstleistern und ist bundesweit die größte Gruppe von Kreditinstituten. Die Sparkasse Schwandorf sei führend und im Bankenbereich der größte Arbeitgeber im Landkreis. Auch biete die Sparkasse eine sehr gute Ausbildung an.

Die 2014 erreichte Zertifizierung zum "Berufsausbilder der IHK-Ausbilderakademie Bayern" zeige auch, dass laufend an der Optimierung gearbeitet werde. Sie könnten deshalb auch mit Stolz in die berufliche Zukunft mit den vielfältigsten Entwicklungsmöglichkeiten blicken.

Ausbilder Gebhardt machte die neuen Kolleginnen und Kollegen mit wichtigen Einzelheiten zum Start vertraut und führte die Jugendlichen schließlich auch durch die Hauptgeschäftsstelle Schwandorf, die die Azubis am nächsten Tag bei einer "Schnitzeljagd" selbst erkunden durften. Schließlich lernten die neuen Auszubildenden den Personalrat sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung persönlich kennen. Ab Freitag ging es in den praktischen Teil der Ausbildung: in die jeweiligen Geschäftsstellen im Landkreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.