Stadtfeuerwehr erhält neue Spezialanzüge für 15 000 Euro - Austausch nach zehn Jahren nötig
Schutz vor gefährlicher Chemie

Die Feuerwehr bekam neue Chemikalien-Schutzanzüge. Am Dienstag erfolgte im Beisein von Oberbürgermeister Andreas Feller (Dritter von rechts) die Übergabe an die Feuerwehrspitze mit Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer (rechts). Bild: rid
Lokales
Schwandorf
16.09.2015
2
0
Knapp 15.000 Euro hat die Stadt für die Anschaffung von sechs neuen Chemikalien -Schutzanzügen ausgegeben. Sie sollen die Träger von Atemschutzgeräten vor gefährlichen Chemikalien schützen. "Nach zehn Jahren war ein Austausch erforderlich", betonte Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer bei der Übergabe am Dienstag. Er bedankte sich bei Oberbürgermeister Andreas Feller für die Bereitstellung der Mittel.

Die neuen Schutzanzüge seien mechanisch stärker belastbar als die Vorgängermodelle, versicherte der Vertreter der Lieferfirma, Alfred Schindler. Er konnte eine 15-jährige Garantie geben. Die Handschuhe schützten nicht nur vor chemischer und mechanischer Belastung , sondern auch vor Kälte, so der Vertriebsingenieur der Firma MSA. Sie seien ebenso austauschbar wie die Stiefel. Der Feuerwehrmann könne das Atemschutzgerät unter dem Anzug tragen und schütze es damit ebenfalls vor Chemikalien.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.