Stanislaw Miszkiel (89) und Gisela Bernhardt (80) feiern ganz besonders
Eine Rose zum Muttertag

Bei Gisela Bernhardt und Stanislaw Miszkiel hat es "gefunkt". Sie haben sich im Elisabethenheim kennen- und lieben gelernt. Sehr zur Freude von Heimleiter Egon Gottschalk (Mitte). Bild: rid
Lokales
Schwandorf
12.05.2015
0
0
Am Rande der Muttertagsfeier im Elisabethenheim erzählt Heimleiter Egon Gottschalk die anrührende Geschichte von Stanislaw Miszkiel (89) und Gisela Bernhardt (80). Er zog 2006 mit seiner vor drei Jahren verstorbenen Frau ins Heim. Gisela Bernhardt wohnt seit 2014 im Haus. Vor gut zwei Jahren starb ihr Mann, mit dem sie 53 Jahre glücklich verheiratet war. Jetzt hat es zwischen den beiden Singles "gefunkt". Angefangen habe die Beziehung, "wie es eben so passiert", erzählt Gisela Bernhardt. Mit Blickkontakt, einem Lächeln und Besuchen am Zimmer. "Er ist ein Gentleman", schwärmt sie. Dabei glänzen ihre Augen vor Freude. Und Stanislaw genießt die Komplimente. Er hofft, mit seiner neuen Lebensgefährtin noch ein paar Jahre genießen zu können. Auch Egon Gottschalk freut sich über "das junge Glück" und überreichte dem Paar zum Muttertag eine Rose.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.