Stationen des Lebens in den Religionen

Lokales
Schwandorf
24.02.2015
0
0
Wie begehen Christen und Muslime die Übergangsstationen des Lebens? Geburt, Jugend, Eheschließung sowie Sterben und Tod stehen dabei im Fokus. Vielleicht können Menschen unterschiedlicher religiöser Orientierung voneinander lernen. Dazu treffen sich in Schwandorf Muslime und Christen verschiedener Konfessionen.

Je ein Vertreter des Islam, der freikirchlich-mennonitischen Gemeinde, der evangelisch-lutherischen und der römisch-katholischen Kirche trägt vor, wie diese Lebensstationen in ihrer Tradition religiös begangen werden. Danach besteht jeweils Gelegenheit zu Rückfragen, Gespräch und Austausch. Die Veranstaltung leistet auch einen Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus (16. bis 29. März).

Die Veranstaltung findet am Freitag, 27. Februar, um 19 Uhr im Evangelisch-Lutherischen Gemeindezentrum, Bahnhofstraße 1, statt. Nach dem offiziellen Teil besteht noch Gelegenheit zum zwanglosem Austausch bei Getränken und kleinen Snacks. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.