Stefan Hanke stellt im Oberpfälzer Künstlerhaus aus - Am Sonntag Vernissage
Zeitgeschichte in Bildern

Lokales
Schwandorf
03.09.2015
4
0
"Diese Bilder werden in 20 Jahren schon wieder Geschichte sein", schrieb der Fotografenkollege Joachim Giesel 1992 über Stefan Hanke. Die Zeitspanne ist nun überschritten - und eine Ausstellung im Oberpfälzer Künstlerhaus führt es deutlich vor Augen: Stefan Hanke hat fotografische Geschichtsschreibung betrieben. Im Mittelpunkt der Schau, die ab kommendem Sonntag das Werk des Regensburger Fotografen vorstellt, stehen die "Standbilder". Über Jahre hinweg hat Hanke dafür seine Oberpfälzer Landsleute vor die Kamera geholt. Vom Bauer über den Halbstarken bis zur WAA-Widerstandskämpferin: Der Fotograf hat sie in ihrem aktuellen Lebensumfeld abgelichtet.

Bis 18. Oktober

Ergänzt wird die Präsentation in der Kebbel-Villa durch Arbeiten weiterer Serien der vergangenen 30 Jahre. Hanke beschäftigt sich darin unter anderem mit Künstlerkollegen, ehemaligen KZ-Häftlingen und dem Themenkomplex "Tod und Trauer".

Die Ausstellung "Stefan Hanke - Fotografische Arbeiten" wird am Sonntag, 6. September, um 11 Uhr eröffnet und läuft dann bis zum 18. Oktober. Öffnungszeiten sind Mittwoch und Donnerstag von 12 bis 18 Uhr sowie Sonntag von 11 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Am 4. Oktober um 14.30 Uhr findet in der Kebbel-Villa ein Künstlergespräch mit Stefan Hanke statt. (Eine ausführliche Vorstellung der Ausstellung lesen Sie auf den Kultur-Seiten in der Wochenend-Ausgabe).

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfaelzer-kuenstlerhaus.de
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.