Theologische Vorträge im Gemeindezentrum
Fragen des Lebens

Lokales
Schwandorf
11.04.2015
0
0
Unter dem Titel "Fragen des Lebens - Perspektiven des Glaubens" stellen sich drei Theologen für das Evangelische Bildungswerk EBW grundlegenden Fragen, die das Leben in seinen Höhen, aber auch in seiner Abgründigkeit aufwerfen kann. Glatte Lösungen seien nicht zu erwarten, aber vielleicht Orientierungslinien, mit denen es sich auseinanderzusetzen lohnt. Die Reihe findet ab 14. April im 14-Tagesrhythmus jeweils Dienstag um 19 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum an der Bahnhofstraße statt.

Die Referenten beziehen selber Stellung, stellen sich kritischen Anfragen und wollen so zum gemeinsamen Nachdenken und konstruktiven Gespräch anregen. Angesprochen sind die Kirchentreuen, unabhängig von ihrer Konfession, die sich ihres Glaubens an wichtigen Stellen vergewissern möchten, aber auch kritisch-suchende Zeitgenossen, die die Tragfähigkeit des christlichen Glaubens erproben möchten.

Die Abende im Einzelnen: "Wie kann ich froh und glücklich leben?", fragt Diakon Jürgen Weich aus Schwandorf in der Auftaktveranstaltung am Dienstag, 14. April. Zwei Wochen später, am 28. April, geht Krankenhausseelsorger Pfarrer Heinrich Arweck von der Amberger Auferstehungsgemeinde dem Thema "Hoffnung und Zuversicht an den Abgründen des Lebens" nach. Den Abschluss der kleinen Reihe bildet der Vortrag "Christ-Sein und politische Verantwortung - nicht nur als Mandatsträger" von Pfarrer Dr. Reinhard Böttcher aus Amberg, der den Abend am 12. Mai auch als Beitrag zum Jahresthema der Reformationsdekade "Reformation und Politik" versteht.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.