Treffen von Haupt- und Ehrenamtlichen zum Thema Flüchtlingshilfe
Biblischen Auftrag ernst nehmen

Laura Kleehaupt von der Asylsozialberatungsstelle der Caritas sprach beim KEB-Workshop im Pfarrheim St. Jakob. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
04.04.2015
27
0
Die kirchlichen Pfarreien sehen sich in der Pflicht, Flüchtlingen und Asylbewerbern zu helfen. Dekan Hans Amann leitet den Auftrag aus der Bibel ab.

Er gab den Anstoß für ein Treffen von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des Katholischen Bildungswerkes, des Dekanats Schwandorf, des Caritasverbandes und des Evangelischen Bildungswerkes am Samstag im Pfarrheim St. Paul. Laura Kleehaupt von der Asylsozialberatungsstelle der Caritas informierte über den Status der Flüchtlinge, das Asylverfahren, die medizinische Versorgung, die Sozialleistungen, die Wohnungssuche und die Betreuung der Kinder. Die Teilnehmer am Workshop suchten nach neuen Ideen und Möglichkeiten zur Unterstützung der Flüchtlingsfamilien. Sie wünschten den Aufbau eines Netzwerkes und regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch.

Konsens bestand auch darin, "dass wesentlich mehr hauptamtliche Netzwerker erforderlich sind". Pfarrerin Heidi Gentzwein brachte dazu noch während der Veranstaltung eine Unterschriftenaktion auf den Weg.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.