Ungeschlagen zum Pokalsieg

Die Mannschaft der ESF Heselbach-Meldau (Mitte) gewann das freie Pokalturnier des SC Ettmannsdorf vor dem SSC GW Maxhütte-Haidhof und dem ESV Lampenricht-Gleiritsch. Bild: aho
Lokales
Schwandorf
21.08.2015
6
0

Auf zwei Tage verteilt waren die Turniere der Eisstockabteilung des SC Ettmannsdorf. Am freien Pokalturnier nahmen zehn Mannschaften teil. Die ESF Heselbach-Meldau waren dabei eine Klasse für sich.

Unter der Aufsicht von Schiedsrichter Karl Mailbeck, der keine Schwierigkeiten hatte, ergaben sich spannende Duelle. Die Sportler der ESF Heselbach-Meldau gewannen zehn Mal und wurden souveräner Sieger. Auf den Plätzen zwei und drei landeten der SSC GW Maxhütte-Haidhof und der ESV Lampenricht-Gleiritsch. An die Sieger überreichte Abteilungsleiter Stefan Winter keine Pokale, sondern jeweils ein Stück Geräuchertes für eine Brotzeit.

Der nächste Tag stand im Zeichen der Vereinsmeisterschaft, an der zwölf Schützen teilnahmen, die auf vier Mannschaften verteilt wurden. Den ersten Platz holten sich Karl Mailbeck, Anton Graf und Herbert Hopf, Vize-Meister wurde das Team Wolfgang Zilch, Helmut Zilch und Friedhelm Eckert. Ebenfalls auf das Treppchen schafften es Mario Mailbeck, Rainer Plep und Josef Ziereis, die Dritte wurden. Für alle Sieger gab es Wertgutscheine.

Einen Blumenstrauß gab es von der Abteilungsleitung für die "gute Seele der Stockschützen", Klara Zilch. Seit vielen Jahren unterstützt sie die Eisstockabteilung tatkräftig und ist immer dann zur Stelle, wenn sie gebraucht wird. Stefan Winter und Josef Ziereis dankten im Namen aller Stockschützen des SC Ettmannsdorf.

Wer Freude an dieser Sportart gefunden hat, kann sein Können jederzeit unter Beweis stellen oder hineinschnuppern. Trainiert wird immer am Dienstag und Donnerstag ab 17.30 Uhr auf den vereinseigenen Bahnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.