Unter Drogen, ohne "Schein" mit Diebesgut
Eine ganze "Latte" an Straftaten

Lokales
Schwandorf
11.05.2015
0
0
Einer Streife der Polizeiinspektion Schwandorf fiel in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Fronberger Straße ein Mercedes mit polnischem Kennzeichen auf, den sie einer näheren Kontrolle unterzogen. Hierbei erkannten die Beamten zunächst, dass der Fahrer, ein 27-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger, unter Einfluss von Drogen stand. Entsprechend dazu konnte Fixer-Besteck sichergestellt werden.

Glatte Fälschung

Weiter stellte sich laut Polizeibericht heraus, dass der arbeitslose Mann offenbar keinen Führerschein besitzt. Als angeblichen Nachweis seiner Fahrerlaubnis legte er eine Farbkopie eines ukrainischen Führerscheins vor, bei der die Fälschung deutlich erkennbar war. Das Interesse der Beamten an dem Mann war nun richtig geweckt. Eine Durchsuchung des Fahrzeugs förderte dann allerhand Diebesgut zutage, insbesondere Körperpflegeartikel im Wert von rund 150 Euro.

Außerdem konnte ein Navigationsgerät beschlagnahmt werden, das vor wenigen Tagen aus dem Wagen eines 50-jährigen Schwandorfers gestohlen worden war. Dazu hatte der Täter die Fahrerscheibe des Autos eingeschlagen.

Der Ukrainer wurde schließlich festgenommen und inhaftiert. Die Polizei ermittelt nun, ob der Mann noch für weitere Taten in Frage kommt. Bislang wurden Strafverfahren wegen Diebstahls, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.