Unterricht im Karussell

Stellvertretende Fördervereinsvorsitzende Christina Fink-Rester (Mitte) stellte mit Peter Neff (links) den neuen musikalischen Leiter der Musikakademie und mit Marianne Zizler (rechts) die neue Fachkraft für Verwaltung und Organisation vor. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
03.09.2015
3
0

Seit einem Jahr gibt Peter Neff (59) Gesangsunterricht an der Konrad-Max-Kunz-Akademie. In dieser Zeit hat er mitbekommen, "mit welch großem Aufwand die Damen das sinkende Schiff gerettet haben". Das hat den gebürtigen Kanadier so beeindruckt, dass er nun "stärker einsteigen und neue Horizonte" erschließen möchte.

Peter Neff ist Gesangslehrer, Konzert- und Opernsänger, Dozent an der Hochschule für Musik und Theater in München und seit zwei Tagen neuer künstlerischer Leiter der Akademie. Mit ihm wolle sich die Einrichtung breiter aufstellen, betonte die stellvertretende Vorsitzende der KMK-Fördervereinigung, Christina Fink-Rester, bei der Vorstellung.

Die Akademie mit aktuell 150 Schülern werde sich in Zukunft stärker den Fachrichtungen Jazz, Popp und Rock widmen, ohne dabei die klassische Musik zu vernachlässigen. Langfristig sei die Gründung einer Pop-Band geplant.

Peter Neff hat viele neue Ideen. Er will die Konzertbühne verlassen und die Musik an "ungewöhnlichen Orten" präsentieren. Bei Festen, Kunstausstellungen oder Theatervorführungen. Die Akademieräume sollen Begegnungsstätte für die Bevölkerung werden. Am 19. September geht es los mit dem Eberhard-Geyer-Trio, das "gute alte Jazzstandards" präsentieren wird. "Sebastian Reinhard & Friends" lassen am 23.September Gitarrenmusik mit Rock- und Pop-Rhythmen erklingen.

Neue Fachkraft

Neu im Angebot ist mit Schuljahresbeginn auch das "Schwandorfer Instrumentenkarussell". Es richtet sich an Einsteiger, die sich ein halbes Jahr lang an vier verschiedenen Instrumenten versuchen können. "Besonders geeignet für Kinder im Anschluss an die musikalische Früherziehung", so der künstlerische Leiter. Daneben sind auch weiterhin kostenlose Schnupperstunden möglich. Anmeldung unter 09431/2109230.

Christina Fink-Rester stellte gestern auch die neue Fachkraft für Verwaltung und Organisation, Marianne Zizler (Wackersdorf), vor. Die gelernte Betriebswirtin ist in Zukunft Ansprechpartnerin für die Schüler und Eltern.

"Finanziell erholt"

Die Akademie habe sich finanziell soweit erholt, so die stellvertretende Vorsitzende, "dass sie die beiden Stellen neu besetzen konnte". Durch Neuorganisation und strikte Sparmaßnahmen sei es gelungen, die Finanzen zu konsolidieren. Mit den Unterrichtsgebühren könne der Förderverein nur etwa 60 Prozent der Kosten abdecken. Den Rest müsse er über Spenden aufbringen. Neben dem Hauptsponsor "Horsch" habe der Verein weitere Förderer gewinnen können. Leider nicht die Stadt Schwandorf, die sich zur finanziellen Unterstützung der Einrichtung nach wie vor nicht in der Lage sehe, bedauerte Christina Fink-Rester.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.