VdK sieht sich als Anlaufstelle - Mitglieder geehrt
Gegen Einsamkeit

VdK-Vorsitzender Michael Hofmann ehrte langjährige Mitglieder für ihre Treue. Bild: kga
Lokales
Schwandorf
16.12.2014
13
0

Bei der vorweihnachtlichen Feier im Turmrestaurant Obermeier zog der Klardorfer VdK-Vorsitzende Michael Hofmann eine positive Bilanz. Auch konnte der Verein langjährige Mitglieder für ihre Treue auszeichnen. Es sei erfreulich, "dass der Sozialverband in Bayern so gut aufgestellt ist, wie noch nie", betonte er.

Mehr als 620 000 Menschen vertrauten dem VdK. Im Kreisverband Schwandorf habe man die Mitgliedsgrenze von 10 000 überschritten, so Hofmann. Der Ortsverband Klardorf verbuche aktuell 231 Mitglieder. Die Haussammlung unter dem Motto "Helft Wunden Heilen" war wieder ein großer Erfolg. Der VdK sorge auch dafür, dass man zusammen komme, um die Isolation und die Vereinsamung, unter der immer mehr Menschen heute litten, zu lindern. Gerade zur Weihnacht werde man sich der Tatsache bewusst, wie viele Menschen einsam seien.

"Auch 2015, das unter dem Motto steht 'Zukunft braucht Menschlichkeit', wollen wir uns mit aller Tatkraft für diese Ziele einsetzen", so der Vorsitzende. Für 25-jährige Treue zum VdK Klardorf wurden Edeltraud Kirchberger, Katherina Krüger, Maria Koch, Heinz Baumer, Helmut Paul, Adolf Weiler und Gerhard Wolfram geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.