Viel Wasser, reich an Natur und hohem Freizeitwert - Abschluss der Serie "Urlaub daheim"
Eintauchen im Landkreis Schwandorf

Lokales
Schwandorf
12.09.2009
2
0

"Gibt es hier viele Seen", ist eine der zahlreichen Erkenntnisse, wenn ein Gast den Landkreis zum ersten Mal sieht. Die Vielfalt reicht noch weiter, von der Grenze nach Böhmen, vom höchsten Punkt bei Schönsee, bis in den Westen, weit über das Naab- zum Fensterbachtal. Aus dem hügeligen Regental bis in den Norden über die Burg Wernberg.

Der Landkreisbewohner ist sich oft selbst am wenigsten bewusst, wie reichhaltig das Freizeitangebot in seiner Heimat ist. Wesentliches Element ist das Wasser. Viele Orte können auf höchste Trinkwasserqualität stolz sein, unzählige Fischweiher bilden einen Fleckerlteppich aus Wasserflächen, die imposant aus der Luft zu bewundern sind. Der Oberpfälzer Karpfen ist nur eine der bekannten Spezialitäten und auch Gourmets finden diverse Restaurants.

Ob beim Wandern auf ausgewiesenen Wegen - beispielsweise über den "Goldsteig" - aber auch auf den Flüssen Naab und Regen mit dem Kanu zeigt sich die Natur in üppigster Pracht. Baden im Oberpfälzer Seenland, in Kiesweihern oder modernen Freibädern schafft Erfrischung an warmen Tagen. Angler und Radler finden ein unerschöpfliches Eldorado. Festspiele oder ein Besuch im Freilandmuseum lassen auf erlebbare Weise ein Stück Geschichte lebendig werden.

Der Tierpark Höllohe bei Teublitz ist Pflichtbesuch besonders für Familien. Naturliebhaber können in den einsamen Waldgebieten entlang der Grenze zu Tschechien "Natur in seiner stillen Form" erleben. Außergewöhnliche Pflanzen wachsen im Kulzer- und Prackendorfer Moos. Überschaubare Städte mit gewachsenen und gestalteten Marktplätzen laden zum Verweilen, Gasthäuser zum sitzen bleiben. Mitten drin die Kreisstadt Schwandorf mit dem Oberpfälzer Künstlerhaus und den einmaligen Felsenkellern. Rundherum das Oberpfälzer Seenland, das Segler, Surfer, Taucher und Campingfreunde von weither zum Erholen anlockt.

Zwischen 300 und fast 900 Höhenmetern erstreckt sich die Landschaft. Durch zwei Autobahnen ist der Landkreis in die Mitte Europas gerückt, zwischen Berlin und München, Prag und Paris. Die Kreisstadt ist eine alte Eisenbahnerstadt mit großem Bahnhof und Vielem mehr.

Alle Artikel "Urlaub daheim" im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/urlaubdaheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.