Vom Tischtennis zum Kegeln

Vorsitzender Georg Schindler (rechts) ernannte Manfred Peter (links) zum Ehrenmitglied und zeichnete die langjährigen Mitglieder Walter Diermeier (Zweiter von links) und Heinz Schrotberger (Zweiter von rechts) aus. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
27.04.2015
7
0

45 Jahre Funktionär beim ASV Fronberg: Manfred Peter hat sich um den Verein verdient gemacht. Die Ernennung zum Ehrenmitglied war überfällig. Vorsitzender Georg Schindler überreichte seinem Vorgänger bei der Hauptversammlung am Freitag im Sportheim die Ehrenurkunde.

Neben Peter standen zwei "Fußball-Urgesteine" im Mittelpunkt der Ehrungen. Manfred Peter (67) schloss sich dem ASV Fronberg 1967 an und übernahm zwei Jahre später das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiter "Tischtennis". Von 1972 bis 1989 stand er dann an der Spitze der Sparte, die unter seiner Ära die größten Erfolge feierte.

Zwei Jahre lang (1974 bis 1976) war er auch Hauptkassier des Vereins. 1989 übernahm Manfred Peter den Vorsitz im Gesamtverein. Bis 2004. Dann wechselte er in die Kegelabteilung, die er inzwischen schon wieder neun Jahre führt. Mit zehn Jahren begann Walter Diermeier beim ASV Fronberg, Fußball zu spielen. Das war 1950. Er durchlief alle Mannschaften und beendete seine aktive Karriere bei den "Alten Herren". Imponierend auch seine Funktionärslaufbahn: 45 Jahre Vorsitzender, Abteilungsleiter, Geschäftsführer und Ehrenausschussvorsitzender.

Außerdem stand Walter Diermeier 33 Jahre lang an der Spitze des Sportgerichts, 20 Jahre auf Kreis- und 13 auf Bezirksebene. Seit 60 Jahren ist Heinz Schrotberger Mitglied beim ASV Fronberg. Auch er begann mit zehn Jahren, gegen den Ball zu treten und lehrte später als Verteidiger so manchen gegnerischen Stürmer das Fürchten.

Vorsitzender Georg Schindler kündigte seinen Rückzug im nächsten Jahr an. Sportlich gab es beim ASV Fronberg Höhen und Tiefen. Die Tischtennis-Herren kehren nach einjähriger Abstinenz in die erste Bezirksliga zurück. Die Kegler-Damen belegten in der Landesliga den dritten Platz. Die Fußballer dagegen befinden sich am Ende der A-Klassen-Tabelle und können nur auf Strukturveränderungen bei der Liga-Einteilung hoffen. Lichtblicke gibt es beim Fußball-Nachwuchs. "Wir werden in der kommenden Saison wieder eine A-Jugend melden", so die Ankündigung des Vorsitzenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.