Wasserräder werden saniert - Produktion unrentabel
Ohne Generator

Die Wasserräder am Stadtpark stehen seit Anfang des Jahres wegen eines Defekts. Der Werkausschuss empfahl dem Stadtrat, eine Reparatur zu finanzieren. Bild: Götz
Lokales
Schwandorf
15.10.2015
14
0
Die Wasserräder am Eingang zum Stadtpark geben seit Anfang des Jahres ein trauriges Bild ab. Ein Defekt hat die Räder zum Stillstand gebracht. Der Werkausschuss empfahl dem Stadtrat am Dienstag in nicht öffentlicher Sitzung, für die Sanierung Geld in die Hand zu nehmen. Allerdings wird es keine Stromerzeugung mehr geben.

Der von den Rädern angetriebene Generator ist defekt. Ihn zu reparieren lohne nicht, sagte der städtische Pressesprecher Lothar Mulzer auf NT-Nachfrage. Der Stadtrat soll nun auch entscheiden, ob statt dem kleineren der beiden Räder ein größeres eingebaut wird.

Auf lange Sicht wird es mit der Reparatur der Räder wohl nicht getan sein. Nicht erst in diesem trockenen Sommer ist der Zulauf der Naab zum Wehr neben den Rädern erheblich verlandet. Auf einer neu entstandenen, kleinen Insel hatten sogar Schwäne gebrütet. Ob der Stadtrat auch ans Ausbaggern der Naab denkt, ist noch offen. Das könnte allerdings teuer werden, sollte der Schlamm auf dem Grund belastet sein. Die gleiche Frage des Ausbaggerns stellt sich auch am Naab-Arm entlang des unteren Wegs nach dem Hammergraben bis zur Schuierermühle. Dafür müsste erst einmal geklärt werden, wer für diesen Flussteil zuständig ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.