Wir sind, wie wir sind

Bruno Jonas, in der Entwicklungsgeschichte zwischen Sokrates und dem Urtypen stehend. Bild: tie
Lokales
Schwandorf
02.03.2015
1
0

Bruno Jonas hält in der Oberpfalzhalle den Anwesenden denkbare Verhaltensweisen vor Augen. Die Bayern hat er dabei speziell im Auge.

Er betrat, aus dem "Künstlerzimmer" kommend, die Oberpfalzhalle, ging forschen Schrittes zur Bühne hinauf und schon ging's los. Ob das Publikum nichts Besseres zu tun habe, als zu einer kabarettistischen Veranstaltung zu gehen, in der vielleicht etwas anderes über Putin und Obama erzählt werde als das, was man "in der sonstigen Welt" hört. Das, was er sagt, will er so verstanden wissen, wie er es meint.

Weit weg von den USA

Auf diesen Konsens legt Bruno Jonas Wert und er weist auch gleich darauf hin, dass man sich in der Oberpfalz besser nicht auf Englisch, sondern auf Deutsch verständigt, so wie es Mutti und Puti(n) tun. Ferner erklärt er, die Ukraine liegt ziemlich weit von den USA entfernt. Er kann deshalb nicht nachvollziehen, was der Obama dort will. Noch dazu, wenn es dort so kalt ist wie jetzt. Das Publikum schmunzelte, da Jonas verdeutlichte, wieviel Ernst in seinen Überlegungen steckt.

Eine mutige Frage folgt: Gibt es noch Preißn? Hat die Bajuwarisierung nicht inzwischen ganz Deutschland erfasst? Was wären die Folgen? Etwas weniger Stress bei der Arbeit? Jonas fragt nach der Stimmung im Saal und ist mit der Intensität des Klatschens nicht zufrieden. Da kann man ihn beruhigen, denn Lachen geht halt von selbst, während Klatschen hinsichtlich Bewegung der Hände aktive Arbeitsleistung benötigt. Am muslimischen Glauben gefällt Jonas die Meinungsfreiheit, die bedeutet, jeder darf sagen, was erlaubt ist. Der Führerschein für Frauen ist zum Beispiel in Saudi-Arabien nicht erlaubt, was viele Ehemänner dort sehr beruhigt.

Nächstes Thema: Was ist Vernunft? Jeder hält sich für vernünftig. Seitdem sich Jonas ein I-Phone gekauft hat, zweifelt er daran. Über die Hälfte der Wähler gehen nicht mehr zur Wahl - sind die vernünftig oder nicht? Jedenfalls darf man vielleicht bald mit 16 Jahren wählen. Braucht man dazu Testosteron? Wie demokratisch ist ein Wahlsystem, bei dem die Hälfte der Abgeordneten per Listenplatz ins Parlament kommt? Im Parlament ist Bildung ein Thema. Natürlich sind alle für Bildung. Jonas weist darauf hin, dass auf Schultoiletten zuweilen die Klodeckel fehlen. Jetzt seine zentrale Frage: "Wird man klüger, wenn man auf Klodeckeln sitzt?"

"Homo bavaricus"

Dann wendet er sich der Büste zu. Sie zeigt Sokrates, einen griechischen Philosophen, über den Jonas begeistert äußert, er sei schuldenfrei gewesen. Immerhin meinten die Griechen damals, der Mensch sei ein vernunftbegabtes Lebewesen. In der Folge wies Jonas auf den "Homo bavaricus" hin, der doch wirklich gescheit sei und dies im Lauf seiner Entwicklung wie seiner Geschichte oft genug gezeigt habe. Um die Entwicklung zu demonstrieren, stand eine Büste mit dem Kopf eines Schimpansen auf der Bühne. Die einen haben sich eben schneller, die anderen langsamer vom Affen her weiterentwickelt, meint der Kabarettist. Es kam nur darauf an, wie schnell der luftleere Raum oberhalb der Augen mit möglichst viel Hirn gefüllt wurde. Jeder kann vom Schimpansen so viel lernen, bis er so gescheit wie Sokrates ist. Das Lachen nahm kein Ende, wurde sogar noch verstärkt durch Jonas' Aussage, das sei der Grund, warum man in der Oberpfalzhalle sitzen und Bruno Jonas zuhören könne.

Entwicklungsgeschichte

"So samma mia", das Motto des Programms, bedeutet in diesem Zusammenhang, die bayerische Position, die Bruno Jonas, in der Mitte zwischen Sokrates und dem Urtypen stehend, vertrat. Die Entwicklungsgeschichte der Menschheit wurde messerscharf nachvollzogen, mit Wahrheiten durchzogen, die gerade durch den Humor, mit dem all das nahegebracht wurde, umso glaubhafter auf hohem Niveau wirkte. Ein gemeinsames Schlusslied beendete eine kurzweilige Abendveranstaltung, deren Länge von fast drei Stunden man locker überstand.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.