Wissen bringt Entspannung

Lokales
Schwandorf
29.05.2015
10
0

Auch die Landwirte blicken über den Tellerrand. Die Arbeitsgemeinschaft der Meisterinnen und Meister informierte sich an der Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe. Gesundheitliche Probleme wurden intensiv erläutert.

Meisterinnen und Meister der Haus- und Landwirtschaft machten sich ein umfassendes Bild der Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe. Jährlich veranstaltet die Oberpfälzer Arbeitsgemeinschaft etwa vier Fortbildungen. "Bei einer davon blicken wir immer über den Tellerrand hinaus", sagte Landwirtschaftsdirektor Georg Mayer vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Cham.

In diesem Jahr habe man sich die Fachklinik ausgesucht, heißt es in der Pressemitteilung. "Da Landwirte aufgrund ihrer hohen körperlichen Belastung überdurchschnittlich oft Probleme mit Hüften, Knien oder allgemein den Gelenken haben, war das eine gute Gelegenheit, uns einmal aus erster Hand zu informieren", erklärte Mayer.

Darüber hinaus habe man sich auch für das Management eines solchen Hauses sowie die Arbeitszeitmodelle und die Abläufe interessiert. Und die Erwartungen seien nicht enttäuscht worden: "Geschäftsführer Marco Woedl und die Chefärzte Prof. Graichen und Dr. Kafchitsas haben sich wirklich sehr viel Zeit für uns genommen und all unsere Fragen beantwortet." Überrascht sei man letztlich doch davon gewesen, wie groß das Haus sei und wie viele Patienten dort jährlich versorgt würden. Für die Klinikleitung war der Empfang der Gruppe selbstverständlich. Man wisse, dass für viele ein Klinikaufenthalt mit Sorgen behaftet sei. Wer vorher die Gelegenheit habe, einmal zu erfahren, wie die Abläufe seien und wie dort gearbeitet werde, der sehe einem möglichen Aufenthalt sicher entspannter entgegen. Am Vormittag hatte die Gruppe den Brunnerhof in Richt bei Schwandorf besichtigt, einen Betrieb mit Direktvermarktung und eigenem Hofcafé.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.