Zahlen sind ihre Leidenschaft

Eva Fide (Mitte) geht nach 47 Jahren als Mitarbeiterin der Stadt in den Ruhestand. Werkleiter Walter Zurek (von links), Hauptamtsleiter Lothar Mulzer, Oberbürgermeister Andreas Feller und Personalratsvorsitzender Paul Bäßler stießen mit ihr an. Bild: Götz
Lokales
Schwandorf
28.08.2015
12
0

Für die einen ist es ein Horror, für Eva Fide ist es eine Leidenschaft: Buchführung und der Umgang mit Zahlen hat ihr immer Spaß gemacht. Nach 47 Jahren im Dienst der Stadt wurde sie am Freitag in den Ruhestand verabschiedet.

Ihre Karriere begann in der Gemeinde Klardorf, unter einem Bürgermeister namens Hans Schuierer. Der wurde bald darauf Landrat. "Ich wurde ins kalte Wasser geworfen", erinnerte sich Fide am Freitag im Büro von Oberbürgermeister Andreas Feller. Für die patente Frau war schnell klar: Sie muss sich ihr Wissen selbst aneignen, sich fortbilden.

Hohe Kompetenz

In der Stadtkasse lernte sie die Kameralistik, später im Eigenbetrieb der Wasser- und Fernwärmeversorgung wurde die doppelte Buchführung ihr Metier. "Ich bin immer gerne zur Arbeit gegangen," sagte Fide, "je schwieriger die Buchungen waren, desto schöner." Ihr Chef, Werkleiter Walter Zurek, hob Fides große Kompetenz in ihrem Metier heraus. Ständige Gesetzesänderungen und Förderrichtlinien waren auch Herausforderungen.

Mit Zurek, erinnerte sich Fide an den Abend des 30. Dezember 2008, als 8 Millionen Euro von der Fernwärme an die Stadt flossen: Das E-Werk war verkauft worden. Fide habe auch viel für das Betriebsklima getan, sagte Zurek. "Die Chefs habe ich mir schon gerichtet, wie ich sie haben wollte", gab Fide lachend heraus. Oberbürgermeister Andreas Feller lobte Eva Fide als vorbildliche Mitarbeiterin. Eine Karriere von 47 Jahren bei eine Arbeitgeber, das schaffe heute fast keiner mehr. Personalrat Paul Bäßler sagte, dass sie eine schwer zu füllende Lücke im städtischen Eigenbetrieb hinterlasse. Beide überreichten Präsente.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.