Bürgerentscheid schafft Quorum um 19 Stimmen
Ein Wimpernschlag

Politik
Schwandorf
18.09.2016
167
0

Die Hähnchenmastanlage auf dem Kapflhof ist abgelehnt. Mit klarem Ergebnis von 73,3 Prozent befürworteten die Schwandorfer am Sonntag einen Bürgerentscheid, der das Projekt verhindern sollte. Knapp wurde es wegen des Quorums: 4611 Stimmen brauchten die Befürworter, 4630 entfielen auf "Ja", also 19 mehr als notwendig.

Die Auszählung dauerte relativ lange, erst gegen 19.40 Uhr konnte Wahlleiter Rechtsrat Andreas Vockrodt das vorläufige Ergebnis bekanntgeben. Von den 23054 stimmberechtigten Schwandorfern gaben 6328 ihre Stimme ab. Gültig waren 6319 Stimmen, die Wahlbeteiligung lag bei 27,4 Prozent. 73,3 Prozent (4630 Stimmen) stimmten mit "Ja", also für die Ablehnung der Mastanlage. Mit "Nein" stimmten 26,7 Prozent (1689 Abstimmende). Nur im Wahllokal im Stadtteil Neukirchen - nahe am geplanten Standort - waren mit 59,6 Prozent die "Nein"-Stimmen in der Mehrheit. Die 22 Wahllokale im Stadtgebiet hatten ihre Schnellmeldungen bis 18.20 Uhr abgegeben.

Die drei Briefwahlbezirke ließen sich dann mehr Zeit - allerdings hatten die Wahlhelfer dort auch mehr Stimmzettel auszuzählen: Etwa 2400 Schwandorfer hatten Briefwahl beantragt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.