Bundesverkehrswegeplan
"Cham nicht im Regen stehen lassen"

Politik
Schwandorf
07.05.2016
42
0

Die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder kritisiert die Beschlüsse des Bayerischen Kabinetts zum Bundesverkehrswegeplan (BVWP) scharf. Der fehlende Einsatz für die B 85 sei nicht hinnehmbar, heißt es in einer Stellungnahme. "Bereits nach der Veröffentlichung des Entwurfs des BVWP habe ich darauf hingewiesen, dass die B 85 dringend weiter und fertig ausgebaut werden muss. Dass nach Verkehrsminister Dobrindt nun auch die Staatsregierung den Landkreis Cham im Regen stehen lässt und den weiteren Ausbau der B 85 für nicht vordringlich hält, macht mich fassungslos." Gerade für die Grenzregion, in der es keine Autobahn gibt, sei ein gut ausgebautes Netz der Bundesstraßen umso wichtiger.

Wenigstens habe die Staatsregierung erkannt, dass der vierspurige Ausbau der B 20 zu (A 3) und A 92 sowie Rissmannsdorf-Traisching in den vordringlichen Bedarf aufsteigen muss. "Ich fordere die Bayerische Staatsregierung auf, sich nicht mit angezogener Handbremse, sondern mit voller Kraft für die Interessen des Landeskreises Cham einzusetzen. Das werde ich jedenfalls tun", verspricht Marianne Schieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.