Der Abgeordnete Karl Holmeier beendet seine "Sommertour"
Jahr vor der Wahl

MdB Karl Holmeier (Mitte) suchte das Gespräch mit den CSA-Mitgliedern, links Kreisvorsitzender Alexander Pangerl. Bild: Hirsch
Politik
Schwandorf
04.08.2016
73
1

42 Termine nahm MdB Karl Holmeier bei seiner diesjährigen "Sommertour" wahr: Betriebsbesichtigungen, Einweihungen, Straßenbaumaßnahmen, Bürgergespräche. "Die Stimmung im Land ist gut", gewann der CSU-Politiker aus dem Landkreis Cham den Eindruck. Seine Parteifreunde von der Arbeitnehmerunion (CSA) konfrontierten ihn am Dienstagabend in der "Ziegelhütte" in Ettmannsdorf dann aber doch mit Problemen.

Als "politischen Fehler" betrachten die CSA-Mitglieder die Pläne für eine Senkung des Rentensatzes auf 43 Prozent bis zum Jahr 2030. Auch sollten alle Berufsgruppen, also auch Selbständige und Beamte, in das Rentensystem einbezogen werden. Auch bei den Themen "Krankenversicherung" und "Minijobs" fordert der Arbeitnehmerflügel der CSU Nachbesserungen.

Karl Holmeier nimmt die Anregungen mit nach Berlin. Am 4. September endet die Sommerpause des Bundestages. Bis dahin will der Wahlkreisabgeordnete etwas kürzer treten und sich ein paar freie Tage gönnen. Die Themen "Flüchtlinge, Terrorgefahr, innere Sicherheit" und die Probleme der Landwirtschaft werden Karl Holmeier aber auch im Urlaub begleiten. Bei den Forderungen an die Türkei ist der CSU-Politiker der Meinung, "dass wir uns keinen Millimeter bewegen dürfen". Karl Holmeier stimmte die CSA-Mitglieder schon jetzt auf den nächsten Bundestagswahlkampf 2017 ein und bat sie um Unterstützung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bundestag (52)Karl Holmeier (24)CSA (11)
1 Kommentar
7
Konrad Schießl aus Schwandorf | 05.08.2016 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.