Hans Prechtl folgt im Landratsamt auf Franz Pfeffer - Wechsel mit Auswirkung auf den Kreistag
Neue "rechte Hand" für den Landrat

Hans Prechtl, der neue Büroleiter des Landrats. Bild: Götz
Politik
Schwandorf
23.02.2015
120
0
Auf einer Stabsstelle im Landratsamt kommt es am 1. April zu einem Wechsel. Die Rolle des Büroleiters des Landrats und Pressesprechers übernimmt der Regierungsbeamte Hans Prechtl aus Stulln und tritt damit die Nachfolge des Teublitzers Franz Pfeffer an.

Der studierte Historiker und frühere Journalist Franz Pfeffer (50) war vor rund 15 Jahren in der Ära des Landrates Volker Liedtke (SPD) ans Landratsamt gekommen. Seit dem Ausscheiden von Franz Joseph Vohburger fungiert er als Büroleiter, Pressesprecher und zugleich Kulturreferent des Landkreises. Der von Landrat Thomas Ebeling (CSU) überarbeitete Geschäftsverteilungsplan für die Behörde sieht nun vor, den Kultur-Sektor zu stärken: Der ehrenamtlich politisch tätige Franz Pfeffer, SPD-Stadtrat an seinem Wohnort Teublitz und dort auch bereits einmal Bürgermeisterkandidat der Sozialdemokraten, soll sich in Zukunft als Kulturreferent des Kreises auf diese Aufgabe konzentrieren.

Als neuer Büroleiter des Landrates und Pressesprecher des Landratsamtes kommt Hans Prechtl nach Schwandorf. Prechtl (52), seit 2002 ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Stulln, ist seit acht Jahren Kreisvorsitzender der kommunalpolitischen Vereinigung der CSU. Als Leiter eines Landratsbüros bringt er Erfahrung aus Regensburg mit. Diese Position hatte er dort zehn Jahre lang inne. Derzeit ist er am Landratsamt in Regensburg als Sachgebietsleiter für interkommunale Zusammenarbeit und überörtliche Planungsvorhaben tätig. Seiner Versetzung nach Schwandorf hat die Regierung der Oberpfalz bereits zugestimmt, es steht nur noch das Placet der Personalräte aus.

Wenn Hans Prechtl seine neue dienstliche Stelle am Landratsamt in Schwandorf antritt, wird das eine weitere Personalie nach sich ziehen. Im Sinne der Gewaltenteilung, eines grundlegenden Prinzips der Demokratie, muss er nämlich sein Amt als Kreisrat aufgeben. Prechtl war erst im März 2014 über die CSU-Liste in den Kreistag gewählt worden. Für ihn kommt nun die erste Nachrückerin, Martina Englhardt-Kopf, zum Zug. Sie ist CSU-Ortsvorsitzende in Schwandorf und Dritte Bürgermeisterin der Großen Kreisstadt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.