"Haus für Kinder":
Johanniter können planen

Die Johanniter betreiben derzeit eine Not-Kindergartengruppe im Piusheim (Bild). Sie soll ins Haus für Kinder übernommen werden. Bild: hfz/Denk (Foto: Bild: Andreas Denk)
Politik
Schwandorf
23.08.2016
210
0

Die Johanniter werden das neue "Haus für Kinder" bauen und betreiben. Das beschloss der Ferienausschuss am Montag in nichtöffentlicher Sitzung. Allerdings nicht einstimmig.

Die Stadträte hätten am Montag betont, dass sie beide Bewerber für geeignet halten, bestätigte der städtische Pressesprecher Lothar Mulzer auf Nachfrage. Die Eltern-Kind-Initiative EKI ist heute korporatives Mitglied der AWO, hatte einst im Alleingang die erste Krippe in Schwandorf aufgebaut. Heute betreut die EKI die Krippe an der Naab an der Nürnberger Straße und die "Stadtzwerge" neben der Jakobskirche. Die Johanniter betreiben derzeit eine Kindergarten-Notgruppe im Piusheim, die später im "Haus für Kinder" aufgehen wird.

Ausschlaggebend für die Vergabe war nach den Worten Mulzers die Forderung des Gesetzgebers, möglichst für Vielfalt unter den Trägern zu sorgen. Das sah auch die Mehrheit mit 7:4 im Ausschuss so. OB, CSU, UW und Freie Wähler stimmten für die Johanniter, SPD und Ausschussgemeinschaft (Grüne/ÖDP) für die AWO. Im neuen "Haus für Kinder" sollen drei Krippengruppen (36 Plätze) entstehen, außerdem zwei Kindergartengruppen mit 50 Plätzen. In ersten Planungen war noch von einem Bedarf von zwei Krippengruppen die Rede. Nach einem Gespräch am Jugendamt kam aber die Verwaltung zum Schluss, doch einen höheren Bedarf abzusichern.

Standort für das "Haus für Kinder" soll ein städtisches Grundstück an der Hoher Bogen Straße/Schwimmbadstraße nahe des Vitalzentrums sein, das die Johanniter nun erwerben sollen. Die Baukosten werden zu zwei Dritteln von der Stadt, zu einem Drittel vom Betreiber getragen. Die Bewerber rechneten mit Kosten von etwa zwei Millionen Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.