Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
SPD wirbt um Mitglieder

Andreas Weinmann (vorne, Mitte) bleibt Vorsitzender des neugewählten Vorstands des SPD. Bild: kga
Politik
Schwandorf
25.06.2016
83
0

Die SPD Klardorf setzt auf Kontinuität. Andreas Weinmann bleibt nach den Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung Vorsitzender.

Weinmann sprach von zahlreichen Aktivitäten des Ortsvereins. Aktuell zähle er 54 Mitglieder. Wegen des zunehmenden Alters der nehme der Mitgliederstand aber weiter ab. Deshalb bat der Vorsitzende die Mitglieder wieder aktive Werbung zu betreiben und die sozialen Ziele der SPD zu verdeutlichen.

Politisch werde vor allem das Thema "Kiesabbau" die SPD weiterhin fordern. Nach wie vor laufe eine Umweltverträglichkeitsprüfung. "Unabhängig davon haben wir mit unserem Widerstand bereits jetzt bewirkt, dass die Planungen deutlich reduziert wurden, vor allem was die Größe betrifft und die Entfernung zur Ortschaft." Das sei schon ein vorzeigbarer Erfolg, "aber wir müssen natürlich weiterhin wachsam bleiben", sagte Weinmann.

Die SPD spendete 500 Euro für das SOS Kinderdorf Immenreuth und 500 Euro an die VHS für Sprachkurse. Falkenvorsitzender Siegfried Roidl gab einen kurzen Rückblick. Aktuell habe man 71 Mitglieder. Der Umbau des Falkenheimes sei weitgehend abgeschlossen. Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder referierte zu aktuellen politischen Themen. Vorab galt ihr Dank dem SPD-Ortsverein, der stets ein tolles Programm für seine Mitglieder aufbiete. Hier stimme die Mischung aus Politik und sozialem Engagement. Außerdem sei der Ortsverein ein verlässlicher Partner im Kreis und Unterbezirk.

Schieder sei überzeugt, dass die SPD-Minister in der Bundesregierung einen guten Job machen. Es sei aber nötig, die Arbeit der SPD besser darzustellen. Im Bundesverkehrswegeplan sei nun die Elektrifizierung der Strecke Regensburg nach Hof aufgenommen. Mit dem Bau müsse aber auch ein entsprechender Lärmschutz kommen, für den man sich einsetzen werde.

Weinmann appellierte abschließend nochmals an seine Genossen: "Wir werden immer weniger Mitglieder und die verbliebenen immer älter. Um diese Entwicklung aufzuhalten, brauchen wir viel mehr Neumitglieder. Sonst sind wir in absehbarer Zeit von der Bildfläche verschwunden." Seiner Erfahrung nach werde die Partei mit gesellschaftlichen Veranstaltungen keine Neumitglieder gewinnen, sondern nur wenn sie sich intensiv für die Bevölkerung einsetze.

NeuwahlenVorsitzender: Andreas Weinmann

Stellvertreter: Franz Licha

Kassier: Franz Licha

Schriftführerin: Susi Schmid

Organisationsleiter: Hans Öchsner

Seniorenbeauftragter: Hans Schuierer

Kassenrevisioren: Eva Fide und Marco Schuierer

Beisitzer: Christine Atai, Marietta Dirnberger, Susi Gietl, Nelly Schnorrer und Martin Schriml.

Ordentliche Delegierte zur Bundestagswahl: Susi Schmid und Martin Schriml. (kga)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.