Krankenhaus-GmbH steht vor der Löschung - Kreistag hört Wirtschaftsprüfer
Krankenhaus-Gesellschaft steht vor der Löschung

Politik
Schwandorf
15.12.2015
74
0

Die Gewinn- und Verlustrechnung besagt, dass die gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises das Jahr 2014 mit einem Minus von 492 550 Euro abschloss. Wie es dazu kam, erläuterte am Montag Wirtschaftsprüfer Rainer Reuhl vom beauftragten Büro Schüllermann und Partner aus Dreieich (Hessen) dem Kreistag.

Die Krankenhaus-GmbH befindet sich seit 2011 in Liquidation. Sie konnte bisher nicht beendet werden, weil noch wesentliche Punkte mit dem Freistaat Bayern zu klären waren. Vor allem ging es da um eine drohende Zuschussrückerstattung für die Sanierung des geschlossenen Krankenhauses in Neunburg vorm Wald. Die Verhandlungen sind noch im Gange. Deshalb mussten mögliche Konsequenzen in den Jahresabschluss der Gesellschaft einfließen. Enthalten ist eine Position von 112 000 Euro, die eine Verzinsung der Fördermittelrückzahlung regeln würde. Ob dieser Betrag letztlich kassenwirksam wird, ist im Moment noch offen. Reuhl legte deshalb Wert auf die Feststellung: Der genannte Jahresfehlbetrag muss nicht unbedingt identisch sein mit dem Ausgleich, den der Landkreis als einziger Gesellschafter der GmbH schließlich zu leisten hat.

Der Kreistag genehmigte gestern die Notarurkunde zum Verkauf des einstigen Krankenhauses Nabburg an das Bayerische Rote Kreuz, die ein Vorkaufsrecht zugunsten des Landkreises enthält. Ebenso stimmte er der Übertragung der Liegenschaft des früheren Krankenhauses in Neunburg vorm Wald auf den Landkreis zu. Genauso übernahm der Kreis den bisherigen Geschäftsanteil der GmbH am Haus St. Johannes am früheren Krankenhausgebäude in Nabburg. Diese Formalien waren notwendig geworden, um die GmbH endgültig zum Jahresende 2015 löschen zu können (wir berichteten). Alle Beschlüsse waren einstimmig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wirtschaftsprüfer (3)Kreistag (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.