Kreisausschuss für Weiterbetrieb
Mit dem Bus in die Disco

Per Bus auf die Tanzfläche: Die Nachtlinie zwischen Amberg und der Disco "Pearls" könnte eine dauerhafte Einrichtung werden. Bild: dpa
Politik
Schwandorf
21.06.2016
251
0

Schwandorf/Nabburg. Bislang wurde der Nachtbus zwischen Amberg und der Discothek "Pearls" in Nabburg gut angenommen. Er fährt die Partyfreunde jeden Samstag und jeden ersten Freitag im Monat viermal pro Nacht in die Disco und zurück. Jetzt könnte aus dem derzeit noch im Probebetrieb laufenden Bus eine dauerhafte Einrichtung werden.

Landrat Thomas Ebeling nannte bei der Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung, Umweltschutz und Touristik gestern Zahlen: Pro Fahrtag nutzen durchschnittlich 48 Gäste - davon 20 aus dem Landkreis Schwandorf - das Angebot unter dem Dach des Zweckverbandes Nahverkehr Amberg-Sulzbach, an dem sich der Landkreis finanziell beteiligt.

Der Ausschuss hatte vor zwei Jahren beschlossen, von den Kosten 3000 Euro pro Jahr zu übernehmen. Die gleiche Summe will er auch in Zukunft zur Verfügung stellen. Das beschloss das Gremium einstimmig. Der Landkreis Amberg-Sulzbach entscheidet im Herbst über die Fortführung des Nachtbusses. Jürgen Neuber regte noch an, den Disco-Betreiber zu fragen, ob er sich eventuell auch an den Bus-Kosten beteiligen würde. Das soll nun geklärt werden, ebenso wie die Frage, ob dies überhaupt grundsätzlich möglich wäre.

Der Bus hat im Landkreis Schwandorf folgende Haltestellen: Disco "Pearls", Abzweigung zum ehemaligen Krankenhaus in Nabburg, Lohgraben und Metzgerei Götz in Schmidgaden, Sportplatz in Dürnsricht sowie Knölling.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.