Landkreis baut sein Straßennetz aus

Der Ausbau der Kreisstraße SAD 30 zwischen Söllitz (Hintergrund) und Köttlitz im Bereich der Gemeinde Trausnitz soll in diesem Jahr beginnen. Er stellt eine von vier Maßnahmen im Strassenbauprogramm 2016 des Landkreises dar. Bild: Huber
Politik
Schwandorf
03.03.2016
120
0

Der Bauausschuss des Landkreises hörte die Pläne der Tiefbauabteilung am Landratsamt. Er stimmte dem vorgelegten Straßenbauprogramm für 2016 zu. Vier Vorhaben sollen begonnen oder zumindest baureif gemacht werden.

Tiefbau-Chef Friedrich Fleischmann führt eine Liste mit 27 Projekten auf Kreisstraßen. Vieles davon ist noch Wunschdenken und zeitlich noch in weiter Ferne. Bei vier dieser Maßnahmen wird es heuer ernst. Welche es sind und wie die Vorgehensweise aussieht, verdeutlichte er dem zuständigen Ausschuss des Kreistags.

SAD 30 Söllitz-Köttlitz

Erklärtes Ziel ist es, die Bauarbeiten im Mai zu vergeben. Der Bau soll sich über zwei Jahre erstrecken, wobei in Abstimmung mit der Gemeinde Trausnitz im Jahr 2016 zunächst die Ortsdurchfahrt von Köttlitz ausgeführt wird. 2017 folgt dann die "freie Strecke" zwischen den beiden Orten. Für den rund 1600 Meter langen Ausbauabschnitt ist mit Kosten in Höhe von etwa 1,15 Millionen Euro zu rechnen.

SAD 45 Mitterlangau-Oberlangau

Zur Zeit laufen die notwendigen Grunderwerbsverhandlungen, parallel dazu bereitet die Tiefbauverwaltung die Ausschreibung vor. Die ersten Mittel für das ungefähr 1,4 Millionen Euro kostende Projekt waren schon im Haushalt 2015 eingeplant. Heuer soll es auf dem ebenfalls rund 1600 Meter langen Stück, das im Bereich der Stadt Oberviechtach liegt, mit dem Bau los gehen.

SAD 27 Lissenthan-Diepoltshof

Die Straße im Bereich der Stadt Nabburg weist noch einen Ausbauzustand aus den sechziger Jahren auf und ist den Verkehrsbelastungen, vor allem aus der Landwirtschaft, nicht mehr gewachsen. Zwischen Diepoltshof und Passelsdorf ist sie bereits ausgebaut. Nun kommt das restliche, 850 Meter lange Stück an die Reihe. 2016 wird für die Planung genutzt, 2017 ist an den Bau gedacht. Die geschätzten Kosten betragen ungefähr 700 000 Euro.

SAD 47 Kulz-B 22

Diese Kreisstraße ermöglicht eine günstige Verkehrsanbindung von der Bundesstraße 22 am Ortsrand von Winklarn in den Neunburger Raum. Sie dient auch dem Schwerverkehr, der vom Steinbruch bei Winklarn und einem Naturstein verarbeitenden Betrieb bei Kulz ausgeht. Mit zum Teil sehr engen Kurvenradien, unübersichtlichen Kuppen und einer Breite von maximal fünf Metern entspricht der Straßenzustand nicht mehr den verkehrstechnischen Anforderungen. Teile der SAD 47 sind schon ausgebaut. Für die nächste Etappe, ein rund zwei Kilometer langes Stück, sollen heuer auch die Pläne erstellt werden, um eine Förderung in 2017 zu bekommen. Die Baukosten liegen bei 1,6 Millionen Euro.

Deckenbau-ProgrammZusätzlich zu den Ausbauten will der Landkreis heuer Deckenbau-Maßnahmen auf folgenden vier Kreisstraßen ergreifen: SAD 5 zwischen Münchshofen und Bubach; SAD 10 zwischen Kreisverkehr Burglengenfeld und Pottenstetten; SAD 37 auf der Ortsdurchfahrt von Neunburg vorm Wald (Katzdorfer Straße); SAD 43 auf der Ortsdurchfahrt von Wildstein bis zur Landkreisgrenze. Im Haushaltsentwurf sind dafür 1,1 Millionen Euro vorgesehen. Mit diesem Geld sollen vorwiegend Oberbauverstärkungen gemacht werden, bei denen bestehende Straßen eine neue Asphalt- und Deckschicht erhalten, um die Tragfähigkeit und Lebensdauer der Straße deutlich zu verlängern. Mit dem Etat-Ansatz sollen rund sieben Kilometer in einen den Verkehrsverhältnissen angemessenen Zustand versetzt werden. (am)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.