Landkreis ergreift weitere Maßnahmen am Schmeller-Gymnasium und am Beruflichen Schulzentrum
Geld für sichere und attraktive Schulen

Politik
Schwandorf
19.10.2016
43
0

Schwandorf/Nabburg. Rund 1,5 Millionen Euro investiert der Landkreis in den nächsten drei Jahren in das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium in Nabburg. Der für Planung und Bau zuständige Ausschuss des Kreistags machte den Weg frei für Brandschutz verbessernde Maßnahmen und den Neubau eines Aufzugs.

Eine Brandschutzuntersuchung hatte einen dringenden, mehrteiligen Handlungsbedarf ergeben. Er beinhaltet: Einbau einer neuen Brandmeldeanlage für alle Rettungswege und Sirenen für die Klassenzimmer sowie Aufbau einer neuen Zentrale im Untergeschoss; Einbau einer Sicherheitsbeleuchtung für alle unbeleuchteten Flure und Rettungswege sowie Erneuerung von Flur- und Atriumdecken in Teilbereichen; Umbau des Physik-und Lehrer-Bereiches im ersten Obergeschoss zur Herstellung eines zweiten Fluchtwegs für das Lehrerzimmer sowie Neuaufteilung und Neuausstattung der Fachräume für Physik. Das Paket ist mit Kosten in Höhe von rund 1,22 Millionen Euro veranschlagt und soll zwischen 2017 und 2019 verwirklicht werden.

Schneller lässt sich der Einbau eines Aufzugs verwirklichen, mit dem der Landkreis in das Kommunalinvestitionsprogramm des Bundes aufgenommen worden war. Er könnte schon im nächsten Jahr gebaut werden und kostet etwa 255 000 Euro. 90 Prozent davon fließen als Zuschuss.

Ein weiterer Beschluss des Ausschusses betraf die Sanierung des Hauptbaus und den Teilneubau des Verbindungstraktes am Beruflichen Schulzentrum Oskar von Miller in Schwandorf. Die bisherige Ausstattung des Elektro-Fachbereichs ist bereits mehrere Jahre alt und größtenteils nicht auf einem technisch aktuellen Stand. Die befürwortete Nachrüstung kommt nahezu einer kompletten Neubeschaffung gleich. Die anfallenden Kosten liegen bei 900 000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.