Rathaus setzt auf Stadtumbaumanager
Dauerbaustellen im Blick

Maria Schuierer, Dr. Stefan Leuninger, Annegret Michler, Christiana Roidl-Burggraf, Sabine Pollinger und OB Andreas Feller haben ihre Arbeit zur Förderung der Innenstadtentwicklung aufgenommen. Bild: Hirsch
Politik
Schwandorf
20.09.2016
140
0

Spitalplatz, Friedrich-Ebert-Straße, Schmidt-Bräu-Areal: An den Dauerbaustellen geht seit Jahren nichts voran. Nun sollen es zwei Stadtumbaumanager aus Kaufbeuren richten. Diplom-Geograph Dr. Stefan Leuninger und Architektin Annegret Michler haben ihre Arbeit "zur Förderung der Innenstadtentwicklung" aufgenommen.

Die Stadt legte dem Planungsbüro "Leuninger & Michler" einen Maßnahmenkatalog vor: Behebung von Leerständen, Aufwertung öffentlicher Plätze, Sanierung der Bausubstanz und Entwicklung von impulsgebenden Arealen. "Die Rahmenbedingungen für Schwandorf sind gut", versicherte Dr. Stefan Leuninger am Montag dem Oberbürgermeister.

Auf Investorensuche


Der Wirtschaftsgeograph hat schon zwischen 2009 und 2014 Einzelhandelskonzepte für die Kreisstadt erstellt und kennt deshalb die Situation. Die Ansiedlung des Mode-Parks Röther im ehemaligen Kaufland-Gebäude abzulehnen, war für ihn "die richtige Entscheidung". Stadtplanerin Annegret Michler sieht sich als Moderatorin in einem Entwicklungsprozess, in den sie alle Beteiligten einbeziehen will. Die Immobilieneigentümer, die Einzelhändler, die Verwaltung und vor allem die Bürger.

Die Stadtumbaumanager stehen in Kontakt mit Josef Meierhofer, dem Besitzer der leerstehenden Häuser in der Friedrich-Ebert-Straße, suchen nach einem Investor für den Bau eines Verwaltungsgebäudes auf dem Spitalplatz, in dem sich eine Außenstelle des Landesjugendamtes ansiedeln soll, und wollen die Entwicklung des Schmidt-Bräu-Areals vorantreiben. Nach einem Jahr legen Dr. Stefan Leuninger und Annegret Michler die Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Einen ersten Kontakt zu ihnen können die Bürger bereits am Samstag beim "Zwickl" herstellen.

Diskussion beim "Zwickl"


An den Dokumentarfilm "The Human Scale" schließt sich um 17.15 Uhr im Metropol-Kino ein Podiumsgespräch zum Thema "Stadtentwicklung" an. Neben Dr. Stefan Leuninger und Annegret Michler nimmt daran auch IHK-Bereichsleiter Dr. Matthias Segerer, ein gebürtiger Schwandorfer, teil. Moderieren wird das Gespräch Zwickl-Initiatorin Anne Schleicher. Die Experten wollen mit dem Publikum über die Potenziale der Schwandorfer Innenstadt diskutieren. Der vorausgehende Impulsfilm handelt vom dänischen Architekten und Stadtplaner Jan Gehl, der versucht, neues Leben in die Innenstädte zu bekommen.

Der Besuch der Mitarbeiter aus dem Städtebaubüro "Leuninger & Michler" am Montag hatte einen zweiten Grund. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Feller, Stadtplanerin Sabine Pollinger, der Leiterin "Wirtschaftsförderung", Maria Schuierer, und der Vorsitzenden des Wirtschaftsforums, Christiana Roidl-Burggraf, erstellten sie eine Stellenbeschreibung für die Position eines City-Managers, die die Stadt ausschreiben will.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.