Schnelles Netz: Ausbau ab Frühjahr
Start in der Kernstadt

Telekom-Vertreter Thomas Bär (rechts) unterzeichnete gestern den Vertrag zum Breitbandausbau für 8000 Schwandorfer Haushalte. Sehr zur Freude von Oberbürgermeister Andreas Feller (links). Bild: rid
Politik
Schwandorf
12.12.2015
30
0

"Wir steigen genau zum richtigen Zeitpunkt ein", ist Oberbürgermeister Andreas Feller überzeugt. Den Breitbandausbau fördere jetzt nicht nur das Land, sondern auch der Bund mit einem 2,7-Milliarden-Programm. Davon will die Stadt profitieren.

Bis 2018 sollen alle Haushalte schnelles Internet nutzen können. Zunächst ist die Telekom an der Reihe. Der Konzern wird im Frühjahr 2016 mit dem Ausbau beginnen und neben der Kernstadt und dem Industriegebiet Süd auch die Ortsteile Fronberg, Krondorf, Ettmannsdorf und Dachelhofen abdecken und dort Internet-Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s anbieten. "Je nach dem Equipment vor Ort", sagt Thomas Bär.

Der Leiter "Technische Infrastruktur" der Telekom unterzeichnete gestern im Rathaus den Vertrag für den eigenständigen Ausbau, in den der Konzern "eine mittlere siebenstellige Summe" investieren will. Bis Ende des kommenden Jahres sollen davon 8000 Schwandorfer Haushalte profitieren. Die Telekom wird 22 Kilometer Glasfaserkabel verlegen und dabei die bestehenden Leerrohre nutzen. Lediglich bei vier Kilometern müsse aufgegraben werden, so Thomas Bär.

Um die restlichen Gebiete will sich die Stadt kümmern. Allein im nächsten Jahr sind dafür 2,2 Millionen Euro im Haushalt eingestellt. Die Ausschreibung erfolgt Anfang 2016.
Weitere Beiträge zu den Themen: Internet (148)Telekom (58)Andreas Feller (24)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.