A-Klasse Mitte
Dieterskirchen kann's kaum fassen

Sport
Schwandorf
24.05.2016
76
0

Mit diesem Ausgang war nicht zu rechnen, alle hatten schon auf ein Entscheidungsspiel zwischen dem TSV Dieterskirchen und dem VfR Premeischl gerechnet.

Riesenjubel in Dieterskirchen! Der dort beheimatete TSV (47) ist durch den abschließenden 4:1-Heimsieg gegen den SV Bernried (10./26) Meister der A-Klasse Mitte und steigt in die Kreisklasse auf. Maßgeblich war aber das Ergebnis des bis dato punktgleichen VfR Premeischl (2./44), der gegen die SpVgg Mitterdorf (11./26) schon 2:0 führte und noch mit 2:3 verlor, was in Dieterskirchen Jubelstürme auslöste, während Premeischl über die Relegation versuchen muss aufzusteigen.

TSV Dieterskirchen 4:1 (3:0) SV Bernried

Tore: 1:0 (5.) Florian Kaiser, 2:0 (8.) Marco Mehltretter, 3:0 (16.) Fabian Frimberger, 4:0 (56.) Marco Mehltretter, 4:1 (82./Foulelfmeter) Jan Talas - SR: Ralf Waworka (SC Kleinwinklarn) - Zuschauer: 200.

Was für ein Finale in der A-Klasse Mitte. Am letzten Spieltag schafft der TSV Dieterskirchen noch den Sprung an die Spitze und darf sich über den Aufstieg in die Kreisklasse freuen. Der TSV profitiert dabei von der unerwarteten Niederlage des VfR Premeischl gegen Kellerkind Mitterdorf. In der ersten Halbzeit war Dieterskirchen sehr dominant und so schossen Kaiser, Mehltretter und Frimberger schnell eine 3:0-Führung heraus, welche auch zur Pause Bestand hatte. Als Mehltreter die Führung auf 4:0 ausbaute, schalteten die Gastgeber einen Gang zurück. So gelang Jan Talas per Elfmeter der Ehrentreffer für Bernried.

SV Geigant 3:3 (2:1) SV Seebarn

Tore: 0:1 (8.) Martin Kirchberger, 1:1 (31.) Tobias Frank, 2:1, 3:1 (37./61) Andreas Babl, 3:2 (63.) Martin Kirchberger, 3:3 (73.) Damian Danaj - SR: Karl-Heinz Späth (DJK Arnschwang) - Zuschauer: 70

Torwart Hanauer hielt für Seebarn den Punkt fest. Geigant war über weite Teile überlegen. Trotzdem ging Seebarn durch Kirchberger früh in Führung. Frank glich aus und Babl sorgte für die 2:1-Halbzeitführung der Heimelf, welche wiederum Babl nach dem Seitenwechsel auf 3:1 ausbaute. Im Anschluss daran kamen auch die Gäste zu Möglichkeiten, wovon Kirchberger und Danaj zwei zum 3:3-Endstand nutzten.

SpVgg Willmering 3:0 (0:0) SV Pullenried

Tore: 1:0 (79.) Alexander Baumgartner, 2:0, 3:0 (80./88.) Gerald Raab - SR: Ulrich Bayerlein (ASV Cham) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (90.) Florian Lattka (Pullenried)

Die Gäste aus Pullenried dominierten die erste Halbzeit und hatten auch zahlreiche Chancen, die sie aber leichtfertig vergaben. Nach der Pause waren die Mannschaften wie ausgewechselt und Willmering machte Druck. Baumgartner und zweimal Gerald Raab nutzten in der Schlussphase die Geiganter Überlegenheit zu drei Toren und zum verdienten 3:0-Sieg.

TV Bodenwöhr 3:3 (0:2) 1. FC Neunburg

Tore: 0:1 (36./Foulelfmeter) Markus Zach, 0:2 (44.) Dominik Weinfurtner, 1:2 (72.) Christian Zinnbauer, 2:2 (85.) Martin Heinfling, 2:3 (88.) Marin Marinov - SR: Michael Schießl (SpVgg Bruck) - Zuschauer: 50.

Neunburg war in der ersten Halbzeit eindeutig die bessere Mannschaft und lag durch die Tore von Zach und Weinfurtner zur Pause mit 2:0 in Führung. Nach Wiederbeginn kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel und schafften es, durch Zinnbauer und Heinfling auszugleichen. Doch damit war in der spannenden Schlussphase noch nicht genug. Marinov schoss direkt darauf für die Gäste den vermeintlichen 3:2-Siegtreffer, doch Heinfling gelang doch noch der etwas glückliche Ausgleich.

TSV Nittenau II 2:1 (1:1) Neukirchen/Bal. II

Tore: 0:1 (23.) Markus Hintereder, 1:1 (31.) Stefan Schmidbauer, 2:1 (68.) Mark Bagi - SR: Heinrich Eichenseer (FC Saltendorf) - Zuschauer: 50

Viel Geplänkel boten die beiden Kellerkinder, wobei Hintereder die Gäste in Führung brachte, die aber Schmidbauer für die Platzherren wieder ausglich. Nittenau war dann im zweiten Abschnitt das klar bessere Team und erspielte sich etliche Chancen, von denen Bagi eine zum verdienten Siegtreffer nutzte.

VfR Premeischl 2:3 (1:0) SpVgg Mitterdorf

Tore: 1:0 (32.) Martin Stautner, 2:0 (55.) Benjamin Dirscherl, 2:1 (61.) Sandro Aumann, 2:2 (67.) Daniel Riedl, 3:2 (83./Eigentor) Markus Eiber - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 80
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.