A-Klasse Mitte
SV Pullenried schlägt am Ostermontag zu

Sport
Schwandorf
29.03.2016
19
0

Nur vier der sechs am Karsamstag angesetzten Partien konnten in der A-Klasse Mitte durchgeführt werden. Der bisherige Spitzenreiter SV Pullenried (1./33) wurde vorerst abgelöst, weil sein Spiel bei Schlusslicht SpVgg Neukirchen II (13./8) abgesagt wurde. Auch die Partie SV Seebarn (9./18) gegen SpVgg Mitterdorf (12./11) wurde gecancelt.

Den Platz an der Sonne übernahm bis Ostermontag der VfB Wetterfeld (2./33) mit einem 4:1-Sieg gegen den SV Geigant (10./18), der TSV Dieterskirchen (3./31) lag durch den 2:0-Sieg gegen den VfR Premeischl (5./28) kurzzeitig auf Platz zwei.

Am Ostermontag holte sich der SV Pullenried ab die Spitzenposition mit einem 2:0-Erfolg über den SV Seebarn zurück Der TV Bodenwöhr hätte vorne nochmal angreifen können, vergeigte aber das Montag-Heimspiel gegen Premeischl mit 2:3.

TSV Dieterskirchen 2:0 (1:0) VfR Premeischl

Tore: 1:0 (26.) Fabian Frimberger, 2:0 (76.) Christoph Lehmer - SR: Manfred Kalz (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 80

(lfj) Mit einem verdienten 2:0-Heimsieg über Premeischl mischt der TSV Dieterskirchen weiter in der Spitzengruppe mit. Der TSV besaß mehr Spielanteile und die Mehrzahl an Chancen, von denen Frimberger eine zur 1:0-Pausenführung nutzte. Eine Viertelstunde vor Schluss machte Lehmer mit dem zweiten Treffer alles klar, dies war gleichzeitig der 2:0-Endstand.

TSV Nittenau II 0:4 (0:2) TV Bodenwöhr

Tore: 0:1 (5.) Georg Dorrer, 0:2 (23.) Christoph Zinnbauer, 0:3, 0:4 (80./Foulelfmeter/87./Handelfmeter) Armin Michalski - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 30 - Gelb-Rot: (59.) Manuel Gleixner (Nittenau); (75.) Christoph Zinnbauer (Bodenwöhr); (79.) Christian Juja (Nittenau)

(lfj) Die Gäste dominierten im ersten Durchgang und münzten die Überlegenheit durch Dorrer und Zinnbauer in eine komfortable 2:0-Halbzeitführung um.

Der zweite Abschnitt wurde mit harten Bandagen geführt und der Unparteiische schickte zwei Nittenauer und einen Bodenwöhrer Akteur mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen. Michalski verwandelte schließlich je einen Foul- und Handelfmeter zum 0:4-Endstand.

Statistik

SpVgg Willmering - SV Bernried 1:0 (1:0) Tor: 1:0 (23.) Matej Vrana - SR: Markus Pongratz (FC Untertraubenbach) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (88.) Petr Vachtl (Bernried) - Rot: (88.) Thomas Bücherl (Bernried) Notbremse.

VfB Wetterfeld - SV Geigant 4:1 (4:1) Tore: 0:1 (19.) Alexander Wagner, 1:1, 2:1 (24./29.) Tobias Wigger, 3:1 (32.) Roman Schmid, 4:1 (41.) Ahmed Jashari - SR: Marco Gruber (1.FC Bad Kötzting) - Zuschauer: 50 - Rot: (36.) Jiri Matejka (Geigant) SR-Beleidigung
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.