A-Klasse West
Nur noch ein Trio mit Titelchance

Sport
Schwandorf
05.04.2016
48
0

Es ist Anfang April, doch für den SV Altendorf ist die Saison schon fast gelaufen. Nach der Heimniederlage gegen den SV Leonberg sind die Chancen selbst auf den Relegationsrang nur mehr gering.

Die Meisterschaftskandidaten in der A-Klasse West haben sich auf ein Trio reduziert. Der SV Altendorf (4./38) ist spätestens nach der 2:3-Heimniederlage gegen den SV Leonberg (3./46) ausgeschieden, die Gäste dagegen liegen weiter in Lauerstellung.

Pfreimd II bleibt dran


Mit einem knappen 1:0-Erfolg beim FC Maxhütte-Haidhof (5./31) verteidigte die DJK Weihern/Stein (1./49) die Tabellenführung. Nachbar SpVgg Pfreimd II (2./47) bleibt der DJK durch den 2:0-Erfolg bei Schlusslicht TSV Schwandorf (14./7) auf den Fersen und wartet auf einen Ausrutscher des Stadtrivalen.

FC Wernberg II 1:0 (1:0) SC Altfalter

Tor: 1:0 (28.) Johannes Schweiger - SR: Willi Greber (SpVgg Teunz) - Zuschauer: 30

(she) In den ersten 20 Minuten war es ein gleichwertiges Spiel, aber ohne Torchancen für beide Mannschaften. Dann schoss Matthias Lang knapp am Gästetor vorbei, ein Kopfball von Fabian Lang nach einer Ecke hielt der gute Gäste-Schlussmann. In der 28. Minute erzielte Johannes Schweiger nach einem guten Kombinationsspiel bereits das entscheidende Tor. Nach dem Wiederanpfiff war es 20 Minuten lang eine langweilige Partie. Der Gast hatte keine nennenswerte Tormöglichkeit mehr. Die FC-Reserve hatte Pech, als sie nur zwei Mal den Pfosten traf. Zudem scheiterte Schweiger, als er alleine aufs Gästetor zulief, am glänzend reagierenden Michael Dirmeier.

SV Altendorf 2:3 (2:0) SV Leonberg

Tore: 1:0 (21.) Alexander Prey, 2:0 (28.) Stefan Scheck, 2:1 (51.) Benjamin Birzer, 2:2 (67.) Marco Roidl, 2:3 (90.) Daniel Jelinek - SR: Josef Strahl (SV Erzhäuser) - Zuschauer: 70 - Gelb-Rot: (85.) Andreas Lottner (Altendorf)

Im Verfolgerduell hatte zunächst der SV Altendorf die besseren Karten, denn er führte zur Pause durch Tore von Prey und Scheck verdient mit 2:0. Von den hoch gehandelten Gästen war bis dahin nicht viel zu sehen. Erst nach Wiederbeginn entwickelte sich ein packendes Match mit offenem Schlagabtausch und vielen Chancen für beide Teams. Dabei zeigte sich Leonberg als eindeutig effizienter und drehte die Partie durch Tore von Birzer, Roidl und Jelinek in der Schlussminute noch zu seinen Gunsten.

FC Maxhütte 0:1 (0:1) DJK Weihern/Stein

Tor: 0:1 (45.) Mirko Hasse - SR: Johannes Böhm (TSV Klardorf) - Zuschauer: 50

Die Platzherren waren dem Spitzenreiter im ersten Durchgang ein ebenbürtiger Gegner, waren mit den Gedanken aber wohl schon in der Kabine, als Hasse in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die DJK in Führung brachte. Nach Wiederbeginn waren die Gäste dann klar besser, vergaben aber reihenweise beste Chancen, um die Partie vorzeitig zu entscheiden. Am Ende reichte es aber zum hochverdienten 1:0-Sieg.

TSV Schwandorf 0:2 (0:2) SpVgg Pfreimd II

Tore: 0:1 (6.) Stefan Weinzierl, 0:2 (14.) Tobias Bernklau - SR: Markus Weinfurtner (SC Teublitz) - Zuschauer: 20 - Gelb-Rot: (56.) Johannes Armer (Pfreimd)

Ängstlich wie das Kaninchen vor der Schlange begann das Schlusslicht gegen den Favoriten aus dem Landkreisnorden. Und so fiel auch gleich zu Beginn die Vorentscheidung zugunsten der Bezirksliga-Reserve, als Weinzierl und Bernklau die Gäste mit 2:0 in Führung brachten. Danach wurde die Begegnung ausgeglichener, die Platzherren konnten sich aber keine zwingenden Chancen erspielen. Der Titelanwärter dagegen tat nur noch das nötigste und verwaltete den Vorsprung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.