A-Klasse West
Weihern siegt in vorletzter Minute

Nico Denkewitz (vorne Mitte) kann sein Glück kaum fassen. Kurz vor Schluss glückte ihm der entscheidende Treffer für die DJK Weihern gegen die DJK Steinberg. Damit behält der Spitzenreiter seinen Zwei-Tore-Vorsprung. Bild: ham
Sport
Schwandorf
25.04.2016
84
0

Das Führungstrio der A-Klasse West lässt weiterhin nicht locker und gewann auch am 22. Spieltag geschlossen.

Spitzenreiter DJK Weihern/Stein (1./58) musste in der A-Klasse West gegen die DJK Steinberg (6./30) lange Zeit zittern, ehe kurz vor dem Abpfiff der erlösende 1:0-Siegtreffer gelang und die Tabellenführung verteidigt war. Nachbar SpVgg Pfreimd II (2./56) feierte mit dem 7:0 gegen den SC Teublitz (12./19) einen ebenso klaren Erfolg wie der SV Leonberg (3./55) mit dem 6:2 beim SC Sinopspor (9./25).

FC Maxhütte 1:2 (0:0) SV Altendorf

Tore: 0:1 (49.) Benjamin Danner, 1:1 (52.) Tobias Silbereis, 1:2 (64.) Stefan Scheck - SR: Friedrich Pohl (TSV Detag Wernberg) - Zuschauer: 40.

Wieder einmal wurde dem Gastgeber die eigene Chancenverwertung zum Verhängnis. Während der FC seine Möglichkeiten vergab, traf Danner kurz nach dem Seitenwechsel mit einem Distanzschuss zur Altendorfer Führung. Fast im Gegenzug gelang zwar Silbereis der hochverdiente Ausgleichstreffer, doch Scheck traf zur erneuten Gästeführung, die Maxhütte trotz Bemühens nicht mehr ausgleichen konnte.

FC Wernberg II 3:3 (2:2) TSV Schwandorf

Tore: 1:0 (9.) Matthias Lang, 2:0 (20.) Fabian Lang, 2:1 (41.) Anton Glas, 2:2 (45.) Peter Grosser, 2:3 (85.) Patrik Kminick, 3:3 (87.) Christian Schön - SR: Christoph Held (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 40 - Besondere Vorkommnisse: 13.) Fabian Lang (FC) verschießt Foulelfmeter; Rot für Ali Cakmak (TSV) nach schwerem Foul nach Abpfiff

(she) Nach neun Minuten gab es Elfmeter für die FC-Reserve, nachdem Fabian Lang im Strafraum gefoult worden war. Der Strafstoß konnte abgewehrt werden, aber Markus Pechtl holte sich den Ball und legte für Matthias Lang das 1:0 auf. Kurz danach gab es wieder Elfmeter für den FC, Fabian Lang verschoss aber. In der 20. Minute erhöhte Lang nach einem Freistoßtrick aber auf 2:0. In der 41. Minute konnte FC-Schlussmann Tobias Irlbacher einen Schuss von einem frei auf ihn zulaufenden TSV-Spieler noch abwehren, aber Anton Glas verkürzte im Nachschuss auf 1:2. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam der Gast noch zum Ausgleich. Nach der Pause plätscherte das Spiel so dahin, ehe Schwandorf kurz vor Schluss in Führung ging. Die Freude der Gäste dauerte jedoch nicht lange. Nur Sekunden später glich der FC durch Christian Schön noch aus. Überschattet wurde das Treffen von einem schweren Foul eines Gästespieler nach dem Abpfiff. Der FC-Spieler musste auf dem Spielfeld von Sanitätern und Notarzt behandelt und mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht werden.

DJK Weihern/Stein 1:0 (0:0) DJK Steinberg

Tor: 1:0 (89.) Nico Denkewitz - SR: Jürgen Schmirler (TSV Dieterskirchen) - Zuschauer: 70

Der Tabellenführer hatten mit dem Gast aus Steinberg mehr Mühe als ihm lieb war und hatte im torlosen ersten Durchgang einen ebenbürtigen Gegner. Nach dem Seitenwechsel drückte die Heimelf auf den Führungstreffer, die Gäste versuchten mit verstärkter Abwehrarbeit den Punkt zu retten. Dieses Rezept schien lange Zeit aufzugehen, doch dann gelang Denkewitz kurz vor Schluss der frenetisch umjubelte und hochverdiente Siegtreffer, der die DJK dem Aufstieg ein Stück näher brachte.

SC Altfalter 3:2 (1:0) ASV Fronberg

Tore: 1:0, 2:0 (16./52.) Johannes Ernstberger, 2:1 (61.) Maximilian Götz, 3:1 (82.) Romano Sankovic, 3:2 (90.) Michael Hoffmann - SR: Jürgen Urban (TV Bodenwöhr) - Zuschauer: 100

Die Platzherren boten dem abstiegsgefährdeten Gast von Beginn an viel Kampf und lagen durch ein Tor von Ernstberger zur Pause verdient mit 1:0 vorne. Derselbe Spieler erhöhte nach Wiederbeginn auf 2:0. Für Spannung sorgte Gästespieler Götz mit dem Anschlusstreffer der besser ins Spiel kommenden Fronberger. Jetzt wurde es wieder richtig spannend, bevor Sankovic den Anhang des SC mit dem 3:1 erlöste. Am verdienten SC-Sieg änderte auch der Anschlusstreffer von Hofmann nichts.

SpVgg Pfreimd II 7:0 (4:0) SC Teublitz

Tore: 1:0 (9.) Stephan Blöth, 2:0 (19.) Peter Schießl, 3:0 (27.) Stefan Weinzierl, 4:0 (44.) Tobias Bernklau, 5:0 (68.) Stefan Weinzierl, 6:0 (72.) Stefan Weinzierl, 7:0 (75.) Stefan Weinzierl - SR: Josef Lehner (SG Schönseer Land) - Zuschauer: 80 - Gelb/Rot: (63.) Fahri Özdemir (SC Teublitz) wegen Meckern

(mbc) Das Spiel begannen die Pfreimder Reservisten mit hohem Tempo und waren den Gästen aus Teublitz in allen Belangen überlegen. In der 9. Minute erzielte Stephan Blöth das 1:0. In der 19. Minute erhöhte Peter Schießl nach schönem Solo auf 2:0. Für das 3:0 in der 27. Minute war Stefan Weinzierl an der Reihe. In der 44. Minute stellte Tobias Bernklau den Halbzeitstand von 4:0 her. Nach der Pause nahm die "Zweite" das Tempo etwas heraus, Stefan Weinzierl legte aber noch einen Hattrick nach. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre ein zweistelliges Ergebnis durchaus möglich gewesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.