Achtelfinale im Toto-Pokal
Die Bezirksligisten steigen ein

Christoph Weber (Mitte) und der FC Wernberg legten in der Bezirksliga Bord mit zwei Siegen einen klasse Start hin. Im Pokal wollen sich die Wernberger da heute Abend beim Kreisklassisten SV Kemnath/Buchberg natürlich keine Blöße geben. Bild: G. Büttner
Sport
Schwandorf
01.08.2016
131
0

Die "Kleinen" wollen groß rauskommen. Das gilt nicht nur für Amateurclubs gegen Proficlubs. Auch auf Kreisebene wittert so mancher Underdog gegen einen höherklassigen Gegner seine Chance. Am Dienstag und Mittwoch stehen im Toto-Pokal die Achtelfinals an.

Zum Achtelfinale im laufenden Pokalwettbewerb treffen sich die 16 verbliebenen Vereine des Kreises Cham/Schwandorf am Dienstag und Mittwoch. Erstmals dabei sind die fünf Bezirksligisten inclusive des Titelverteidigers SV Schwarzhofen.

Den Auftakt bildet das Treffen des TV Wackersdorf gegen die SpVgg Pfreimd am heutigen Dienstag. Der im Finale unterlegene Bezirksligist aus Pfreimd gilt bei den Knappen als haushoher Favorit. Wackersdorf hatte in der zweiten Runde ein Freilos und konnte sich entsprechend vorbereiten auf den Pokalfight. Allerdings ging der Saisonstart in der Kreisklasse gründlich daneben.

Der SV Kemnath/Buchberg bekommt es mit dem FC Wernberg zu tun, gegen den er vor einigen Wochen ein Punktspiel zu bestreiten hatte. Inzwischen haben sich die Wege der zwei Rivalen getrennt. Trotz des Heimvorteils des Kreisklassisten wird sich der höherklassige Gast durchsetzen.

Am Mittwoch reist der amtierende Pokalsieger SV Schwarzhofen hinüber zum TSV Dieterskirchen. Für Adolf Götz und sein Team ist Vorsicht geboten, denn der heimische Kreisklassenneuling hat bereits die SG Regental aus dem Wettbewerb geworfen und will sich auch gegen den Nachbarn gut präsentieren. Nach dem Freilos in der vergangenen Runde freut sich die FT Eintracht Schwandorf auf das Gastspiel des 1. FC Schwarzenfeld. Der Bezirksligist wird dabei klar im Vorteil gesehen, doch ein Selbstläufer wird es für die Mannschaft von Wolfgang Stier nicht.

Als Spitzenreiter der Kreisklasse empfängt der SV Fischbach am Mittwochabend den 1. FC Rötz, der in den ersten Spielen der neuen Kreisliga-Saison leichte Anlaufschwierigkeiten hatte und noch sieglos ist. Chancenlos sind die Gastgeber keineswegs, zumal sie im Pokal schon mehrfach für Aufsehen gesorgt haben. Das Duell DJK Dürnsricht gegen den TSV Tännesberg gab es in der vergangenen Spielzeit in der Kreisliga. Aktuell gehört der Gast zur Bezirksliga, in der er sich gut eingelebt hat. Die Gastgeber haben sich vorgenommen, den höherklassigen Gästen das Weiterkommen so schwer wie möglich zu machen.

Im östlichen Kreisgebiet erwartet die DJK Arrach den FC Stamsried und die SpVgg Willmering ist Gastgeber für die SG Lohberg/Lam.

Achtelfinale

Dienstag, 2. August

18.30 Uhr

TV Wackersdorf - SpVgg Pfreimd

19.00 Uhr

SV Kemnath/B. - FC Wernberg DJK Arrach - FC Stamsried

Mittwoch, 3. August

18.30 Uhr

E. Schwandorf - Schwarzenfeld SV Fischbach - 1. FC Rötz Dieterskirchen - Schwarzhofen SpVgg Willmering - SG Lohberg

19.00 Uhr

DJK Dürnsricht - TSV Tännesberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.