Amberger Ultralauf
Müller läuft 63 Kilometer

Markus Müller (links) lief 63 Kilometer, wie man an der Zahl auf dem Trikot erkennt. Auch Rita Pfab, Peter Kölbl, Karin Frankerl, Maria Söllner, Beate Gerlach (von links) trage ihre Leistungen beim Ultralauf offen. Bild: hfz
Sport
Schwandorf
19.11.2016
23
0

Eine Breitensportveranstaltung der besonderen Art gibt es seit Jahren in Amberg. Dort findet im Herbst ein Gruppenlauf ohne Wettkampfcharakter statt.

Schwandorf/Amberg. Die Strecke ist so angelegt, dass sich die einzelnen Läufer ihre Streckenlänge beliebig aussuchen können. Auch wird keine Startgebühr erhoben. Lediglich freiwillige Spenden sind erwünscht, die wiederum an ein Hilfsprojekt weitergegeben werden. Start war beim Siemensgelände, wo die Läufer gemeinsam auf die Strecke rund um Amberg geschickt wurden. Einen Halbmarathon liefen Maria Söllner, Karin Frankerl, Beate Gerlach, Peggy Haselhoff, Rita Pfab, Thomas Schwarz und Lauftreffleiter Konrad Schießl. Peter Kölbl war dies nicht lang genug. Er lief locker und entspannt in der Gruppe 30 Kilometer. "Wenn schon, denn schon", dachte sich Markus Müller und lief als einziger der Schwandorfer Teilnehmer die volle Strecke über 63 Kilometer. Er war noch in sehr guter Form, hatte er doch vor einem Monat beim München Marathon mit seinem 19. Platz in der M 35 in der sehr guten Zeit von 2 Stunden 54 Minuten 6 Sekunden auf sich aufmerksam gemacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Laufen (25)Ultralauf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.