Basketball Bayernliga Mitte
TSV-Basketballer vor dem Letzten gewarnt

Johannes Pflamminger fehlt dem TSV beim Derby in Cham. Bild: par
Sport
Schwandorf
26.11.2016
18
0

Für die Basketballer des TSV 1880 Schwandorf kommt es am Samstag (17 Uhr) zum Oberpfalzderby gegen Cham. Dabei will die Mannschaft von Spielertrainer Sebastian Fischer Wiedergutmachung für die unnötige Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Augsburg betreiben.

Zweiter Platz nach dem sechsten Spieltag, ärgster Verfolger des Spitzenreiters Wolnzach - bis zum vergangenen Wochenende lief es bei den Basketballern des TSV Schwandorf in der Bayernliga richtig rund. Doch dann folgte eine vermeidbare Niederlage gegen Schwaben Augsburg, das nur zu siebt angetreten war. Die Stimmung war danach erstmal am Tiefpunkt: "Wir haben richtig schlecht gespielt und nicht die Leistung gezeigt, um so ein Spiel zu gewinnen", sagte der enttäuschter TSV-Coach Fischer nach der Partie.

Bei Cham ist es genau umgekehrt: Die Mannschaft von Trainer Kevin Decker ging in den ersten sechs Begegnungen als Verlierer vom Platz und stand am Tabellenende. Dann folgte am vergangenen Wochenende der erste Sieg in Nördlingen. Zwar ist Cham weiterhin Letzter, aber der Erfolg dürfte einen positiven Effekt auf die ganze Mannschaft haben.

Die Schwandorfer sind dennoch hochmotiviert und wollen durch einen Sieg wieder in die Erfolgsspur: "Das Spiel gegen Augsburg ist bei uns allen noch sehr präsent. Das war richtig schlecht, was wir da abgeliefert haben. Und deswegen werden wir am Samstag alles dafür geben, um das Derby zu gewinnen", gibt sich TSV-Center Alwin Prainer kämpferisch. Für das Spiel muss Fischer auf zwei Stammkräfte verzichten: Lars Aßheuer und Johannes Pflamminger stehen gegen Cham nicht zur Verfügung. "Das wird ein richtig schweres Spiel für uns", weiß auch TSV-Trainer Fischer. "Cham ist gut drauf und spielt daheim. Noch dazu ist es ein Derby und da ist sowieso alles möglich."

TSV-Kader: Stefan Beer, Christopher Bias, Sebastian Fischer, Leon Krampert, Stefan Münch, Alwin Prainer, Daniel Rapo, Tobias Ruhland, Andreas Schindwolf, Dominik Zeitler

Das wird ein richtig schweres Spiel für uns. Cham ist gut drauf und spielt daheim.TSV-Trainer Sebastian Fischer
Weitere Beiträge zu den Themen: Basketball (168)TSV Schwandorf (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.