Basketball
Serie der Schwandorfer Basketballer reißt

Sport
Schwandorf
05.04.2016
6
0

Die Basketballer des TSV Schwandorf mussten nach zuletzt sieben Siegen in Folge in der Bayernliga Mitte wieder eine Niederlage hinnehmen. Bei der intensiven Partie gegen den Neunten Königsbrunn zogen die Schwandorfer mit 79:87 den Kürzeren.

Andere Vorzeichen


Erst vor zwei Wochen stand für Schwandorf die erste Partie gegen Königsbrunn auf dem Spielplan. Beim Hinspiel in eigener Halle gewannen die Oberpfälzer in Vollbesetzung durch starke Schlussminuten mit 90:78.

Die Vorzeichen für das erneute Aufeinandertreffen waren diesmal jedoch anders: Zwar reisten die Schwandorfer mit ordentlichem Rückenwind von zuletzt sieben Siegen in Serie, doch auch mit einem stark dezimierten Kader ins Schwabenland: Johannes Pflamminger, Alwin Prainer, Leon Krampert, Daniel Rapo und Stefan Beer - die Absenzenliste liest sich wie eine zweite "Starting Five". Somit nur zu siebt trat der restliche Kader die Fahrt in den Augsburger Vorort an.

Zur Pause führten die Schwandorfer zwar noch mit 41:36, doch danach taten sich die Gäste vor allem mit Benjamin Maag schwer, der für die Königsbrunner konsequent scorte. Es war weiter ein sehr enges Spiel, die Schwandorfer gingen auch noch einmal kurzzeitig in Führung, am Ende siegte aber Königsbrunn.

Am Ende fehlt die Kraft


"Die Einstellung war gut, dennoch hat uns am Ende einfach die Kraft gefehlt, um das Spiel nochmal zu drehen. Wir haben heute stark als Team gespielt, wenn wir jetzt gegen Wolnzach in der Defensive noch eine Schippe drauf legen, haben wir gute Chancen das Spiel am Samstag bis zum Ende offen zu halten", sagte TSV-Coach Sebastian Fischer nach der Partie.

TSV-Punkte: Sebastian Fischer (20), Lars Aßheuer (16), Andreas Schindwolf (12), Christopher Bias (11), Dominik Zeitler (9), Stefan Münch (7), Tobias Ruhland (4).
Weitere Beiträge zu den Themen: Basketball (168)TSV Schwandorf (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.