Basketball
TSV Schwandorf empfängt Schwaben Augsburg

TSV-Forward Christopher Bias zeigte in der Defensive und beim Rebound zuletzt eine starke Leistung. Bild: hfz
Sport
Schwandorf
19.11.2016
13
0

Für die Basketballer des TSV 1880 Schwandorf steht am Sonntag, 17 Uhr, die Heimpartie gegen Schwaben Augsburg an. Dabei will die Mannschaft von Spielertrainer Sebastian Fischer, die aktuell Tabellenzweiter ist, den sechsten Sieg in Serie einfahren und somit Spitzenreiter Wolnzach weiter unter Druck setzen.

Aktuell läuft es für die Schwandorfer in der Bayernliga rund: Die letzten fünf Spiele wurden allesamt gewonnen und mit einer Bilanz von 5:1 stehen die Schwandorfer auf dem zweiten Tabellenplatz. "Wir verteidigen aktuell sehr gut und gewinnen unsere Spiele fast ausschließlich über unsere Defensive", weiß TSV-Coach Fischer. "Aber die trotzdem knappen Ergebnisse zeigen auch, wie schwer wir uns oft im Angriff tun und dass wir da noch viele Baustellen haben." Im Offensivranking ist der TSV mit 69,8 Punkten aktuell nur Drittletzter.

Das soll sich gegen Schwaben Augsburg ändern: "Wir müssen konsequenter unsere Systeme spielen", so Fischer. Augsburg wird für den TSV eine schwierige Angelegenheit. Die Schwaben waren letztes Jahr noch in der 2. Regionalliga vertreten. Aktuell steht Augsburg aber mit zwei Siegen aus sechs Spielen nur auf dem neunten Tabellenplatz.

"Wir wollen jetzt nachlegen und uns oben festsetzen. Dazu müssen wir am Sonntag den nächsten Sieg einfahren - so einfach ist das", gibt sich TSV-Center Alwin Prainer kämpferisch. Fischer kann dafür voraussichtlich auf einen vollständigen Kader zurückgreifen. Aufgebot: Aßheuer, Beer, Bias, Fischer, Krampert, Münch, Pflamminger, Prainer, Rapo, Ruhland, Schindwolf, Zeitler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Basketball (165)TSV Schwandorf (39)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.