BFV-Pokal
Ammerthal will sich rehabilitieren

Sport
Schwandorf
09.08.2016
41
0

Ammerthal. Lange Zeit nachzudenken über den unterirdischen Auftritt im letzten Bayernligaspiel gegen den ASV Neumarkt (0:5) hat die DJK Ammerthal nicht. Schon am heutigen Dienstag (18.15 Uhr) wartet in der ersten Runde des Bayerischen Totopokals die nächste Pflichtaufgabe.

Bei der Auslosung im Grundig-Stadion des 1.FC Nürnberg wurde der DJK hier Fortuna Regensburg zugelost, die durch einen 2:0-Sieg über den Bayernligisten SpVgg Ansbach in die erste BFV-Hauptrunde einzog. Das Team von Torsten Holm dagegen gewann in der Qualifikationsrunde gegen den Landesligisten ASV Cham mit 3:0 und wird nun an der Isarstraße in Regensburg versuchen, mit einem weiteren Sieg in die nächste Runde einzuziehen.

Bei der DJK hinterlassen momentan die englischen Wochen ihre Spuren, denn die Ausfälle im Kader werden größer, so dass Holm nur auf eine Rumpf-Elf zurückgreifen kann.

"Wir müssen schauen, dass wir überhaupt elf gesunde Spieler auf den Platz bringen. Ein Risiko können und werden wir im Hinblick auf das Punktspiel am Samstag zu Hause gegen Alemannia Haibach definitiv nicht eingehen" sagte Holm.

Auf der Ausfallliste stehen bislang definitiv die beiden Keeper Marcel Schumacher (Knieverletzung) und Urlauber Dominik Haas. Tobias Laurer fehlt aus beruflichen Gründen ebenfalls wie die verletzten Mario Zitzmann, Benjamin Burger und Florian Holfelder.
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Ammerthal (171)BFV-Pokal (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.