Daniel Heilmann beim „Trailrunning“-Festival
Gute Zeiten an zwei Tagen

Daniel Heilmann freute sich nach den anstrengenden Bergetappen über sein Gesamtergebnis. Bild: Lauftreff Schwandorf
Sport
Schwandorf
09.11.2016
20
0

Seit Jahren ist Daniel Heilmann fester Bestandteil des Lauftreffs Schwandorf. Verlegte er in den vergangenen Jahren sein Interesse auf den Triathlon, so galt heuer sein läuferischer Schwerpunkt mehr dem Trail-Lauf. So ging er unter anderem beim Karwendelmarsch in Tirol, beim "Kini von Kaitersberg" oder beim "Arberland-Ultratrail" an den Start.

Höhepunkt der Saison sollte die Teilnahme beim Salzburger "Trailrunning"-Festival sein. Dieser besteht aus dem "Festungstrail" mit 15,8 Kilometern Länge und 570 Höhenmetern sowie dem "Gaisbergtrail" mit 22,8 Kilometern Länge und 1135 Höhenmetern am nächsten Tag. Der "Festungstrail" am Anfang war gespickt mit ständigen Auf- und Ab-Passagen, was den Läufern sehr viel Kraft abverlangte. Das Highlight war für die Läufer jedoch der Zieleinlauf in die Festung Hohensalzburg. Hier blieben die Uhren für Daniel Heilmann nach 1:31,29 Stunden stehen.

Bereits am nächsten Tag folgte dann der "Gaisbergtrail". Bevor der Gaisberg in Angriff genommen werden konnte, mussten die Läufer die Imbergstiege mit ihren 1718 Stufen überwinden. Diese führten auf den Kapuzienerberg und wieder hinab. Weiter ging der Trail auf den Kühberg und von dort in Richtung Gaisbergspitze. Daniel Heilmann erreichte das Ziel nach 3:10,46 Stunden. Er beendete den Trail nach beiden Etappen in der Gesamtzeit von 4:42,16 Stunden. Mit dem 47. Platz in der Altersklasse "Elite" war er am Ende sehr zufrieden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.