Ehrenabend des TSV Schwandorf
Ausgezeichnete Sportler

Präsident Dr. Karl-Heinz Saur (rechts) ehrte langjährige Mitglieder sowie verdiente Sportler und Übungsleiter. Vor allem Helmut Kosina und Franz Sichler (von links) und Manfred Schanderl (Zweiter von rechts), die dem Verein seit 80 bzw. 70 Jahren die Treue halten. Bild: rid
Sport
Schwandorf
06.03.2016
105
0

Der TSV Schwandorf ist mit 1100 Mitgliedern in 14 Abteilungen und 21 Sportarten der größte Mehrsparten-Sportverein in der Stadt und zeichnet regelmäßig erfolgreiche Aktive sowie langjährige Übungsleiter und Mitglieder aus.

Am Freitag standen Franz Sichler und Heinrich Schaffer sowie Helmut Kosina und Manfred Schanderl im Mittelpunkt, die dem Verein seit 80 beziehungsweise 70 Jahren die Treue halten. Präsident Dr. Karl-Heinz Saur betonte den hohen Stellenwert des Ehrenabends des TSV. Den Vorsitzenden des Ehrenausschusses, Hans Gradl, macht die große Zahl an überregional erfolgreichen Sportler "stolz". Dritte Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf zählt den TSV Schwandorf zu den sportlichen Aushängeschildern der Stadt. Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl betonte das ehrenamtliche Engagement im Verein.

Die Glückwünsche der Arbeitsgemeinschaft Schwandorfer Jugendgruppen überbrachte Vorsitzende Roswitha Mohler. Der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes, Hermann Müller, bedauerte die Schließung der Tennis- und Squashhalle: "Da ist etwas schief gelaufen." Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Alexandra Saur und Bastian Wagner. Akteure der Ju-Jutsu-Abteilung zeigten Ausschnitte aus ihrem Trainings- und Wettkampfprogramm. Folgende Mitglieder wurden für langjährige Zugehörigkeit geehrt:

80 Jahre: Franz Sichler (Handball) und Heinrich Schaffer (Turnen).

70 Jahre: Helmut Kosina (Turnen) und Manfred Schanderl (Turnen) .

65 Jahre: Ria Grau (Handball) und Monika Steininger (Turnen).

50 Jahre: Gerhard Allert (Fußball und Tennis) sowie Johann Schmid (Kegeln).

40 Jahre: Jutta Segerer (Turnen), Angela Bürger (Turnen), Elisabeth Kirschner (Leichtathletik), Josef Stadler (Fußball), Karl-Heinz Deml (Handball), Hans-Peter Leibl (Handball), Helmut Lepski (Leichtathletik), Hans-Jürgen Baumer (Leichtathletik) und Herbert Graßl (Handball).

25 Jahre: Sandra Gierl (Basketball), Olga Igl (Turnen), Horst Hammer (Tennis), Thomas Leher (Kegeln), Rudolf Simonavicius (Leichtathletik), Kurt Moser (Hauptverein) und Christian Scheibinger (Hauptverein).

Folgende Übungsleiter und Trainer erhielten eine Urkunde für besondere Verdienste: Markus Müller, Ute Planer, Michael Möbius und Gerhard Diermeier (alle Leichtathletik), Petra Diermeier (Judo), Ingrid Geis (Tennis und Fitness) und Michaela Deml (Handball).

Für sportliche Erfolge wurden ausgezeichnet:

Judo: Sarah Dirmeier (nordbayerische Meisterin) und Katja Wagner (Oberpfalzmeisterin).

Handball: Christoph Harrieder, Valentin Deml, Vincent Deml, Christoph Deml, Tim Ruß, Bastian Schmid, Tobias Nößner, Pascal Djurperovic, Justin Hein (Bezirksmeister und Aufsteiger in die Bayernliga A-Jugend), Vanessa Spitzner, Lorena Spitzner und Julia Donhauser (alle drei Bezirksmeister Damen und Aufstieg in die Bezirksoberliga).

Leichtathletik: Fabian Müller (Bayerischer Meister), Elisa Leitner (3. Bayerische Meisterin), Franziska Nößner (Oberpfalzmeisterin), Michael Möbius (5. Deutscher Meister), Felix Müller (2. Bayerischer Meister), Marco Sächerl (2. Bayerischer Meister), Hanna Smedseng (Oberpfalzmeisterin ) und Marek Wittmann (Oberpfalzmeister).

Ju-Jutsu: Marco Weiß (Bayerischer Meister), Stefanie Kron (5. Deutsche Meisterin), Daniel Pfeifer (Bayerischer Meister), Paul Schuhmann (3. Südbayerischer Meister) und Emilie Kron (Süddeutsche Meisterin).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.