Erfolgreich auf Bezirksebene
Gute Platzierungen für junge Denksportler

Maximilian Stöckl, Marius Glaser, Leonard Stöckl, Sebastian Knobel, Timo Mandl, Laura-Maria Baumgärtel, Dominik Helbling und Oliver Schmidt (von links) waren die erfolgreichen Teilnehmer des Schachklubs Schwandorf bei der Oberpfälzer Jugendeinzelmeisterschaft. Bild: sts
Sport
Schwandorf
19.01.2016
24
0

Sehr zufrieden kehrte die Jugend des Schachklubs Schwandorf von der Oberpfälzer Einzelmeisterschaft in der Jugendherberge Burg Trausnitz zurück: Die jungen Denksportler freuten sich über einen Titelgewinn, einen dritten Platz und weitere gute Platzierungen.

In der Altersklasse U14 gehörte Maximilian Stöckl als Fünfter der Setzliste zum erweiterten Favoritenkreis. In der zweiten Runde wurde er nach seinem Auftaktsieg zunächst durch eine unnötige Niederlage gebremst. Mit zwei weiteren Siegen kämpfte er sich wieder an die Spitze heran und lag nach vier Runden mit drei Punkten wieder aussichtsreich im Rennen.

In der folgenden Runde schlug er den bisherigen verlustpunktfreien Spitzenreiter Sebastian Piehler (Hirschau) und schloss zu diesem auf. Nach einem weiteren Sieg übernahm Maximilian Stöckl sogar die alleinige Führung und hatte vor der Schlussrunde einen halben Punkt Vorsprung auf seinen Verfolger Felix Thamm (Tegernheim). Das direkte Duell musste schließlich die Entscheidung über den Oberpfalztitel bringen. Leider hatte Maximilian Stöckl hier das Nachsehen. Mit fünf Punkten landete er auf dem dritten Platz. Trotz des verpassten Titelgewinns kann er sich über die Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft freuen. Ebenfalls eine gute Leistung zeigte Timo Mandl, der mit 3,5 Punkten auf dem neunten Platz ankam, der auch seinem Setzlistenplatz entsprach. Dabei gelang ihm der eine oder andere überraschende Teilerfolg, doch für ganz nach vorne reichte es noch nicht. Bei seiner ersten Teilnahme wusste auch Leonard Stöckl mit zwei Punkten und Platz 14 zu überzeugen.

Auf Platz vier


Der erfolgreichste Teilnehmer des SK Schwandorf in der Altersklasse U16 war Oliver Schmidt. Mit 4,5 Zählern erspielte er sich einen starken vierten Platz. Nach einem verhaltenen Start, als er vor allem in der zweiten Runde einen möglichen Sieg gegen den späteren Drittplatzierten vergab, lag er nach vier Runden nur bei 1,5 Punkten. Doch mit einem Schlussspurt und drei Siegen in Folge schob er sich noch weit nach vorne.

Dicht dahinter kamen Sebastian Knobel und Marius Glaser mit vier Punkten auf Platz sechs und sieben ins Ziel. Nach fünf Runden lagen beide mit 3,5 Zählern nur einen halben Punkt hinter dem Führungsduo Tobias Schindler (Kelheim) und Dominik Sammet (Regensburg). Doch in der vorletzten Runde konnten beide nicht mehr mithalten und fielen nach Niederlagen aus dem Titelkampf heraus. Laura-Maria Baumgärtel landete mit 3,5 Punkten im Mittelfeld. Sie war damit das erfolgreichste aller teilnehmenden Mädchen in dieser Altersklasse U16 und wurde damit zur neuen Oberpfalzmeisterin gekürt. Auch sie ist zur Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft berechtigt.

Etwas unglücklich spielte zu Beginn Dominik Helbling, doch mit einem Schlussspurt kam er noch auf drei Siege und einen Platz im hinteren Mittelfeld.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.