Fußball Bezirksliga Nord
Spitzenreiter im Knaller-Derby

Die Pfreimder Christian Zechmann (links) und Bastian Lobinger wollen am Samstag gegen den TSV Detag Wernberg so wie hier jubeln und ihre Tabellenführung gegen einen direkten Verfolger ausbauen. Bild: Eger
Sport
Schwandorf
30.09.2016
62
0

An diesem Spieltag tut sich zwangsläufig was in der Bezirksliga Nord: Nicht nur das Derby und Spitzen-Duell der SpVgg Pfreimd gegen den TSV Detag Wernberg sorgt für Spannung. Auch die direkten Vergleiche im unteren Drittel bringen Leben in die Tabelle.

Die SpVgg Pfreimd (1. Platz/27 Punkte) und der TSV Detag Wernberg (2./25) treffen am Samstag im Nachbarschlager aufeinander. Beide Teams marschierten nach eher durchwachsenen Starts gemeinsam nach oben. Jetzt kann sich die Spielvereinigung bei einem Sieg etwas von den Verfolgern TSV Detag und 1. FC Schwarzenfeld (3./24) absetzen, bei einem Dreier für Wernberg bleibt die Spitze zusammen. Die Schwarzenfelder empfangen die DJK Ensdorf (6./18). Sie brauchen einen Sieg bei der zuletzt stabileren DJK, um den Anschluss an die Top-Teams nicht zu verlieren.

In Sichtweite zur Spitzengruppe ist auch noch der SV Raigering (4./23), der sechs Wochen lang das Tableau anführte. Die Panduren können mit einem Sieg beim SC Katzdorf (7./17) wieder auf Tuchfühlung gehen. Allerdings war der SV in den beiden letzten Spielen nicht übermäßig erfolgreich. Er verlor im Stadtderby gegen den FC Amberg II (8./16) deutlich mit 0:3 und im Nachholspiel am vergangenen Mittwoch beim SV Schwarzhofen (5./20) kamen die Raigeringer nicht über ein torloses Remis hinaus. Aber auch der SC Katzdorf musste zuletzt eine Niederlage verdauen. Die SpVgg Pfreimd zündete gegen den Sportclub eine Vier-Tore-Rakete, abgefeuert von Christian Zechmann und Bastian Lobinger.

Tännesberg hofft noch


Schlusslicht TSV Tännesberg (16./1) will zum zwölften Mal versuchen, einen Dreier zu landen. Mit dem SV Schwarzhofen (5./20) hat die Linge-Truppe aber einen Kontrahenten, der mit dem Heimvorteil im Rücken klarer Favorit ist. Um einiges besser als Tännesberg schneidet Mit-Aufsteiger SpVgg Schirmitz (10./15) ab. Für die Mannen von Coach Josef Dütsch bietet sich die Riesenchance, mit einem Heimerfolg über den Tabellennachbarn TuS Kastl (9./16) weiter ins Mittelfeld vorzustoßen. Aber Vorsicht: Kastl landete am vergangenen Spieltag den Überraschungscoup schlechthin und legte den Dritten 1. FC Schwarzenfeld aufs Kreuz.

Die Reserve des FC Amberg (8./16) hat mit der SV TuS/DJK Grafenwöhr (13./11) einen Gast aus dem unteren Tabellendrittel zu Besuch. Grafenwöhr konnte die vergangenen drei Spiele keinen Sieg mehr holen, verlor zuletzt daheim gegen den SV Schwarzhofen mit 1:2. In einem Nachholspiel treffen zudem Grafenwöhr und Schirmitz bereits am Freitagabend aufeinander.


Spannend wird es auch in Wernberg, wenn der Elfte den Zwölften empfängt:
Der FC Wernberg (11./13) rast weiterhin ungebremst bergab, konnte die vergangenen fünf Spieltage schon keinen Dreier mehr einfahren. Gegen den direkten Tabellennachbarn SV Hahnbach (12./12) wird die Elf von Trainer Ernst Zimmermann unbedingt dreifach punkten wollen, um sich vom unteren Drittel abzusetzen - dies ist aber auch der Plan des SVH, der zuletzt gegen die SpVgg Vohenstrauß (14./7) verlor.

Kellerduell in Vohenstrauß


Die Vohenstraußer treffen im Kellerduell auf den ebenfalls gebeutelten FV Vilseck (15./5). Beide Teams werden alles daran setzen, um mit einem vollen Erfolg näher an die Nichtabstiegszone heranzurücken.

In einem weiteren Nachholspiel wird es am Montag zwischen Vohenstrauß und dem FC Wernberg um wertvolle Punkte gehen.

Bezirksliga Nord

12. Spieltag

Grafenwöhr - Schirmitz Fr. 19.00

Schwarzenfeld - Ensdorf Sa. 16.00

Vohenstrauß - Vilseck Sa. 16.00

Det. Wernberg - Pfreimd Sa. 16.00

FC Wernberg - Hahnbach Sa. 16.00

Schirmitz - TuS Kastl So. 15.00

FC Amberg II - Grafenwöhr So. 15.00

Schwarzhofen - Tännesberg So. 15.00

Katzdorf - Raigering So. 15.15

Vohenstrauß - FC Wernberg Mo. 16.00



1. SpVgg Pfreimd 11 38:11 27

2. TSV Detag Wernberg 11 29:9 25



3. 1. FC Schwarzenfeld 11 30:17 24

4. SV Raigering 11 29:16 23

5. SV Schwarzhofen 11 22:16 20

6. DJK Ensdorf 11 24:22 18

7. SC Katzdorf 11 14:14 17

8. FC Amberg II 11 22:25 16

9. TuS Kastl 11 19:23 16

10. SpVgg Schirmitz 10 20:15 15

11. FC Wernberg 10 16:16 13

12. SV Hahnbach 11 9:24 12



13. SV Grafenwöhr 10 14:23 11

14. SpVgg Vohenstrauß 10 11:26 7

15. FV Vilseck 11 6:20 5

16. TSV Tännesberg 11 11:37 1
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1559)Bezirksliga Nord (128)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.