Fußball
Der erwartete Herbstmeister

Sport
Schwandorf
24.10.2016
24
0

Wernberg. In der Kreisklasse Mitte geht der SV Obertrübenbach (1./31) wie erwartet als Herbstmeister in die Rückrunde. Der Klassenprimus entledigte sich seiner Heimaufgabe gegen den TSV Winklarn (7./18) mit einem klaren 5:1-Erfolg, währen der SC Kleinwinklarn (4./24) im Verfolgerduell beim SC Michelsneukirchen (3./25) eine 0:3-Klatsche einstecken musste. Zweite Kraft der Liga ist nun die SG Niedermurach/Pertolzhofen (2./27) nach dem 3:2-Erfolg beim SV Wilting (10./13). Im Kreisduell besiegte der SV Altenschwand (6./18) den TSV Dieterskirchen (5./19) mit 3:1.

SSV Schorndorf 3:1 (2:0) SV Fischbach

Tore: 1:0 (25.) Johannes Bauer, 2:0 (45.) Thomas Seeholzer, 2:1 (61.) Manfred Jobst, 3:1 (89.) Jakob Ellmann - SR: Martin Vogl (DJK Vilzing) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (86.) Martin Fendl (Fischbach)

(lfj) Die Gäste waren sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft, aber die Heimelf lag zur Pause durch Tore von Bauer und Seeholzer mit 2:0 vorne, ehe Jobst im zweiten Abschnitt der Anschlusstreffer der Gäste gelang. Fischbach versuchte den Ausgleich zu erzielen, doch Ellmann machte mit dem 3:1 den Sack für Schorndorf endgültig zu.

SV Obertrübenbach 5:1 (3:1) TSV Winklarn

Tore: 1:0 (2.) Bastian Höcherl, 1:1 (5.) Dennis Dietz, 2:1 (23.) Yannic Schneider, 3:1 (40.) Florian Spreitzer, 4:1 (72.) Dominik Spreitzer, 5:1 (89.) Andreas Fleischmann - SR: Konrad Schwarzfischer (SpVgg Mitterdorf) - Zuschauer: 120

(lfj) Obertrübenbach legte mit dem 1:0 durch Höcherl einen Blitzstart hin, der aber die Gäste nicht aus dem Tritt brachte. Winklarn glich durch Dietz schnell wieder aus. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit ausgeglichenem Chancenverhältnis. Die Heimelf nutzte diese konsequenter und zog bis zur Pause durch die Tore von Schneider und F. Spreitzer auf 3:1 davon. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild, der SVO war effektiver in der Chancenverwertung und schraubte den zu hoch ausgefallenen Sieg auf 5:1 in die Höhe.

SV Erzhäuser 1:0 (1:0) DJK Rettenbach

Tore: 1:0 (12.) Andreas Ruhland - SR: Alfons Kainz (FC Wald/Süßenbach - Zuschauer: 70

(lfj) Bereits nach 12 Minuten brachte Ruhland die Heimelf nach einem Freistoß in Führung. Kurz vor der Pause vergab Wild die Großchance zum 2:0, bevor die Gäste nach Wiederbeginn den Druck erhöhten und zu mehreren Chancen kamen, welche eine sichere Beute des überragenden SV-Torwarts Hagen wurden. Der SVE kämpfte und konterte gefährlich. Am Ende blieb es beim glücklichen 1:0-Kampfsieg.

SV Wilting 2:3 (1:2) Niederm./Pertolzh.

Tore: 0:1 (9.) Alexander Prey, 0:2 (23.) Christoph Kiener, 1:2 (24.) Andreas Pongratz, 1:3 (67.) Maximilian Pamler, 2:3 (76.) Florian Rapp - SR: Dominik Schwarz (DJK Arnschwang) - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (83.) Florian Rapp (Wilting)

(lfj) Viel Mittelfeldgeplänkel prägte das Spiel, außer den Toren gab es kaum Höhepunkte. Die Gäste gingen durch ein Freistoßtor von Prey aus 35 m in Führung und legten durch Kiener verdient nach. Vom Anstoß weg verkürzte Wilting durch Pongratz, war feldüberlegen, doch die Gäste konnten die Führung in die Pause retten. Auch nach Wiederbeginn war die Heimelf am Drücker, kassierte aber durch Pamler das 1:3. Nun war die SG wieder besser im Spiel, bekam aber nach einem eigenen Pfostentreffer im Gegenzug das 2:3. Nach einer Ampelkarte für den Wiltinger Rupp brachten die Gäste den insgesamt verdienten Sieg ins Ziel.

Michelsneukirchen 3:0 (1:0) SC Kleinwinklarn

Tore: 1:0 (21.) Zsolt Kollar, 2:0 (60.) Philipp Lausser, 3:0 (84.) Norbert Lugauer - SR: Matthias Biederer (VfB Bach) - Zuschauer: 120

(lfj) Die Gäste kamen nicht richtig ins Spiel und bauten die Platzherren durch individuelle Fehler auf. So entstand auch der Führungstreffer des SCM durch Kollar. In dem ausgeglichenen Spiel hatten die Gäste kurz vor der Pause die Großchance zum Ausgleich. Kleinwinklarn war nach dem Seitenwechsel agiler, aber gegen die gut stehende SC-Abwehr kaum zwingend. Als die Gäste aufmachten fingen sie sich noch zwei Konter durch Lausser und Lugauer ein.

SV Altenschwand 3:1 (2:0) TSV Dieterskirchen

Tore: 1:0 (10./Foulelfmeter) Timo Duscher, 2:0 (45.) Stephan Grabinger, 2:1 (55.) Onur Gür, 3:1 (71.) Martin Brunner - SR: Ingo Kagerer (FC Schwandorf) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (52.) Marco Held, Dieterskirchen - Besondere Vorkommnisse: (18.) Altenschwander TW Wimmer hält Foulelfmeter von Mehltreter.

(lfj) In einer intensiv geführten Partie war der SV leicht feldüberlegen und hatte das Glück, mit wenig Möglichkeiten 2:0 in Führung zu gehen. Zunächst verwandelte Duscher einen Elfer, mit dem Pausenpfiff lochte Grabinger zum 2:0 ein. Dazwischen vergab Dieterskirchen einen Strafstoß, den SV-Keeper Wimmer parierte. Nach der Pause gelang den in Unterzahl spielenden Gästen durch Gür der Anschlusstreffer. Trotz weniger Chancen war das Spiel nun hart umkämpft, wobei Brunner mit dem 3:1 für die Entscheidung sorgte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kreisklasse Mitte (25)Obertrübenbach (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.