Fußball
Ettmannsdorf will Serie fortsetzen

Beim letzten Saisonauswärtsspiel in Bad Kötzting fehlt Torwart Tim Ebner. Bild: Eger
Sport
Schwandorf
14.05.2016
23
0

Ettmannsdorf. Die letzte Auswärtsfahrt des SC Ettmannsdorf geht am Pfingstsamstag zum 1. FC Bad Kötzting. Nach den Erfolgen in den zurückliegenden sechs Spielen fahren die Gäste zuversichtlich in den vorderen Bayerischen Wald. Sie wollen ihre Serie fortsetzen und gegen den Tabellendritten punkten. Anstoß ist um 14 Uhr.

Nach dem völlig verdienten Heimerfolg gegen den ASV Cham sprach Timo Studtrucker hinterher von einer guten Leistung seiner Mannschaft. "Es war in spielerischer Hinsicht sicherlich kein Spiel zum Zunge schnalzen. Aber gegen eine echt starke Chamer Mannschaft habe ich bei meinen Spielern viele Lichtblicke gesehen", freute sich der SCE-Trainer.

Wenig klare Torchancen


Aus ganz wenigen klaren Torchancen wurden drei Tore erzielt und das Match einmal mehr in der zweiten Halbzeit entschieden. Sein Team sei inzwischen cleverer und erfahrener geworden, die Spieler würden sich mehr zutrauen als noch vor einigen Monaten. Das Ergebnis aus dieser Entwicklung ist die Serie der letzten Wochen. "Im Vorjahr hätten wir einige dieser Spiele sicherlich verloren", ist sich Studtrucker sicher.

Entsprechend positiv ist auch das Training. Hier werde sehr konzentriert und akribisch gearbeitet. Nach Bad Kötzting fahren die Ettmannsdorfer selbstbewusst, sie erinnern sich gerne an das Hinspiel, das 4:3 für den SCE endete. Der Gegner allerdings wird motiviert sein, denn noch besteht für ihn eine allerletzte theoretische Chance auf Rang zwei.

"Kötzting verfügt über eine starke Mannschaft mit vielen guten Einzelspielern, die ihre Kreativität immer wieder zeigen. Sie werden heute alles geben, und das reizt uns an dieser Aufgabe", sagt Timo Studtrucker. Der SCE wird sich nicht verstecken, sondern wie zuletzt mutig auftreten und die Offensive ankurbeln.

Obwohl insgesamt fünf Stammspieler ausfallen, glauben der Trainer und die Spieler an ein Erfolgserlebnis. Der Kader sei in der Breite und im Hinblick auf Qualität bestens besetzt. Fehlen werden den Gästen Torwart Tim Ebner sowie die Feldspieler Akin Akdogan, Philipp Rettig, Jens Solfrank und Lukas Strahl. Abfahrt um 11.30 Uhr am Sportplatz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.