Fußball Kreisklasse Mitte
Dieterskirchen stürzt Tabellenführer

Sport
Schwandorf
04.10.2016
55
0

Wernberg. Der SC Kleinwinklarn (1./22) eroberte sich die Tabellenführung in der Kreisklasse Mitte durch das 1:1-Remis am Freitagabend bei der SG Niedermurach/Pertolzhofen (3./20) zurück. Der Dank des SCK gebührt auch dem TSV Dieterskirchen (5./15), der den bisherigen Spitzenreiter SV Obertrübenbach (2./22) auf dessen Platz mit einem 1:0-Erfolg stürzte. Aber auch alle anderen Teams aus dem Kreis Schwandorf verloren am 10. Spieltag nicht.

TSV Winklarn 3:2 (2:1) SV Wilting

Tore: 1:0 (16.) Martin Meindl, 2:0 (23.) Benedikt Hutzler, 2:1 (43.) Tobias Dauerer, 3:1 (65./Foulelfmeter) Matthias Niebauer, 3:2 (81.) Martin Daiminger - SR: Horst Lang (FC Niedermurach) - Zuschauer: 50

(lfj) Mit der schlechtesten Saisonleistung gelang dem TSV Winklarn endlich wieder ein Sieg. Bis Mitte des ersten Durchgangs sah es richtig gut aus für die Heimelf. Aber der TSV stellte das Spielen ein und stärkte die Gäste, die folgerichtig den Anschluss schafften. Es entwickelte sich kaum ein Spiel, beide Mannschaften beschränkten sich auf das Zerstören des gegnerischen Spiels. Wenn es Chancen gab, entstanden diese eher zufällig.

SV Atzenzell 1:2 (1:0) SV Erzhäuser

Tore: 1:0 (5.) Daniel Dankerl, 1:1 (76.) Franz Schneider, 1:2 (79.) Andreas Ruhland - SR: Werner Vogl (VfB Straubing) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (75.) Daniel Dankerl, (78.) Michael Kemnitz (beide Atzenzell) - Rot: (65.) Michael Wild (Erzhäuser)

(lfj) Atzenzell ging durch Dankerl früh in Führung. Erzhäuser erspielte sich im zweiten Durchgang ein leichtes Übergewicht, Atzenzell versuchte es nur noch mit Kontern. Wild von den Gästen sah die Rote Karte, anschließend Dankerl von Atzenzell Gelb-Rot. Nach einer Ecker erzielte Schneider den Ausgleich der Gäste und nachdem die Platzherren eine weitere Ampelkarte sahen, nutze Ruhland eine Chance zum 2:1-Siegtreffer der Gäste.

SV Obertrübenbach 0:1 (0:0) TSV Dieterskirchen

Tore: 0:1 (88.) Fabian Frimberger - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 80

(lfj) Der Gastgeber konnte aus dem Druck, den er anfangs machte, kein Kapital schlagen. Danach übernahmen die Gäste das Kommando, konnten aber ihre Chancen nicht verwerten. Im zweiten Abschnitt lief das Spiel zum Staunen der Zuschauer meist in Richtung Heimtor. Kurz vor dem Ende nutze Frimberger eine der zahlreichen Chancen des TSV zum hochverdienten Siegtreffer.

SV Fischbach 1:1 (1:0) SV Altenschwand

Tore: 1:0 (29.) Josef Köppl, 1:1 (74./Foulelfmeter) Stefan Pogrzeba - SR: Ludwig Held (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (63.) Thorsten Träger (Altenschwand)

(lfj) Die Gastgeber waren klar überlegen, konnten ihren Chancen aber nur mangelhaft nutzen. Nur Köppl traf zur Fischbacher 1:0-Halbzeitführung, womit die Gäste im Spiel blieben. Auch nach Wiederbeginn ließ die Heimelf zwei, drei klare Möglichkeiten liegen, was sich später rächte, als die Gäste einen sehr fragwürdigen Foulelfmeter zugesprochen bekamen, den Pogrzeba zum schmeichelhaften Ausgleich verwandelte.

Statistik

DJK Rettenbach - SC Michelsneukirchen 6:2 (3:0) Tore: 1:0 (7.) Andreas Biederer, 2:0, 3:0, 4:0 (24./35./61.) Martin Auburger, 4:1 (66.) Andreas Weber, 4:2 (71.) Philipp Lausser, 5:2 (73.) Martin Auburger, 6:2 (76.) Sebastian Bräu - SR: Reinhard Weindler (TSV Bernhardswald) - Zuschauer: 70

TSV Falkenstein - SSV Schorndorf 3:2 (0:2) Tore: 0:1 (8./Eigentor) Dominik Lemmer, 0:2 (45.) Johannes Bauer, 1:2 (57.) Michael Krüger, 2:2 (71./Eigentor) Aron Haimerl, 3:2 (83.) Tobias Kerscher - SR: Johann Weingärtner (SG Regental) - Zuschauer: 130 - Gelb-Rot: (72.) Tobias Bach (Schorndorf), (77.) Andreas Höcherl (Falkenstein)

Nachholspiel

SSV Schorndorf - SC Michelsneukirchen 2:0 (1:0) Tore: 1:0 (36.) Christoph Fischer, 2:0 (85.) Jakob Ellmann - SR: Josef Baier (SV Schönthal) - Zuschauer: 110
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.