Fußball
Pullenried weiter ohne Punktverlust

Tumult im Altendorfer Strafraum: Jacob Dominik vom SC Altfalter (schwarz) setzt sich hier gegen die Altendorfer Daniel Maihöfer (links) und Stefan Lottner durch. Bild: ham
Sport
Schwandorf
23.08.2016
58
0

Mit einem ungefährdeten 4:1-Sieg beim SC Katzdorf II (10./4) wahrte des SV Pullenried (1./12) in der A-Klasse West seine weiße Weste und bleibt als einziges Team ungeschlagen.

Wernberg. Mit 8:0 kanterte der TuS Dachelhofen (2./9) seinen Gastgeber FC OVI-Teunz II (14./0) nieder. Die DJK Weihern/Stein (3./9) ließ mit einem 2:1-Erfolg beim FC Maxhütte-Haidhof (6./6) aufhorchen. Die erste Niederlage kassierte der DJK SV Steinberg (5./9) mit 1:4 beim SC Sinopspor (4./9), der überraschend gut aus den Startlöchern kam.

SV Altendorf 3:3 (1:1) SC Altfalter

Tore: 0:1 (12.) Sebastian Hartmann, 1:1 (17./Foulelfmeter) Andreas Lottner, 1:2 (62.) Michael Fuchs, 2:2 (65.) Alexander Prey, 2:3 (74.) Andreas Glowatzki, 3:3 (77./Foulelfmeter) Stefan Scheck - SR: Ralf Waworka (SC Kleinwinklarn) - Zuschauer: 100 - Rot: (10.) Dominik Jakob (Altfalter), Notbremse

Die Gäste waren schon nach zehn Minuten dezimiert, nachdem Jakob nach einer Notbremse, Rot gesehen hatte. Aber nur zwei Minuten gelang dem SV Altfalter trotzdem die Führung durch Hartmann. Altendorf glich fünf Minuten später durch einen Strafstoß aus, tat sich dann aber schwer, gegen die gut stehende SC-Abwehr. Altfalter konterte nach der Pause und ging durch Fuchs erneut in Führung, welche der SV durch Prey nur drei Minuten später erneut ausglich. Auch die dritte Altfalterer Führung durch Glowatzki hielt nicht lange, dann gelang Scheck durch einen weiteren Strafstoß das 3:3.

SC Katzdorf II 1:4 (0:2) SV Pullenried

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 (29./Foulelfmeter/37./49.) Dominik Grätsch, 0:4 (76.) Florian Lattka, 1:4 (90.) Fabian Pösl - SR: Helmut Dobmeier (FC Schwarzenfeld) - Zuschauer: 20

Ohne groß zu glänzen landete der Tabellenführer beim SVC Katzdorf II einen ungefährdeten 4:1-Erfolg. Grätsch sorgte mit zwei Treffern für den 0:2-Halbzeitstand. Der gleiche Spieler machte mit dem 0:3 in der zweiten Halbzeit alles klar, ehe Lattka auf 4:0 für Pullenried erhöhte. Mit dem Schlusspfiff erzielte Pösl den Katzdorfer Ehrentreffer.

FC OVI-Teunz II 0:8 (0:1) TuS Dachelhofen

Tore: 0:1 (44.) Ahmad Alshaer, 0:2, 0:3 (51./62.) Alexander Albrecht, 0:4 (65.) Alexander Dürrbeck, 0:5 (65.) Alexander Albrecht, 0:6 (75.) Dominik Ullmann, 0:7 (85.) Alexander Dürrbeck, 0:8 (88.) Dominik Ullmann - SR: Rony Berger (SV Altendorf) - Zuschauer: 30

Bis kurz vor der Pause konnte die heimische Reserve die Partie ausgeglichen gestalten, dann gingen die Gäste durch Alshaer in Führung. Nach Wiederbeginn brach die Heimelf völlig ein und Dachelhofen schoss die Tore zum 8:0-Schützenfest nach Belieben.

FC Maxhütte-Haidhof 1:2 (1:1) DJK Weihern/Stein

Tore: 1:0 (9.) Erik Zimbelmann, 1:1 (45.) Marco Vetter, 1:2 (73.) Fabian Pröls - SR: Stefan Bauer (TSV Klardorf) - Zuschauer: 120

Die Platzherren begannen gut und gingen durch Zimbelmann auch verdient früh in Führung. In der Folge verpasste es der FC allerdings, seine Führung auszubauen. Stattdessen gelang der DJK mit dem Halbzeitpfiff durch Vetter der überraschende Ausgleich. Im zweiten Abschnitt war die Heimelf dominierend, doch die Gäste standen gut und ließen kaum Chancen des FC zu. Die DJK machte es besser und erzielte durch Pröls den 2:1-Siegtreffer.

SC Teublitz 3:0 (2:0) ASV Fronberg

Tore: 1:0 (4./Foulelfmeter) Ralph Lux, 2:0 (23.) Morteza Haghdadi, 3:0 (57.) Hassan Seifeddin - SR: Jürgen Urban (TV Bodenwöhr) - Zuschauer: 100

In einer recht einseitigen Partie ließ Teublitz die Fronberger Gäste nicht ins Spiel kommen und siegte verdient mit 3:0. Lux sorgte per Strafstoß für die frühe SC-Führung, welche Haghdadi auf 2:0 ausbaute. Im zweiten Abschnitt ließ Teublitz nichts anbrennen und Seifeddin sorgte für den 3:0-Endstand.

SC Sinopspor 4:1 (2:0) DJK Steinberg

Tore: 1:0 (5.) Tugay Özdemir, 2:0 (26.) Ahmed Celik, 3:0 (53.) Tugay Özdemir, 4:0 (56.) Tayfun Akgül, 4:1 (76.) Florian Knauer - SR: Mayk Kreye (SC Weinberg) - Zuschauer: 50

Die Gäste kamen kaum zu Chancen, während die Heimelf immer wieder vor dem Steinberger Tor auftauchte. Dem SC tat der frühe Führungstreffer von Tugay Özdemir gut. Celik traf im ersten Durchgang noch zum 2:0-Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn erhöhten Tugay Özdemir und Akgül auf 4:0, ehe Knauer auf 4:1 verkürzte, was aber keine Folgen mehr hatte.

FC Saltendorf 4:2 (0:2) FC Wernberg II

Tore: 0:1 (3.) Manuel Winkler, 0:2 (10.) Fabian Lang, 1:2, 2:2 (47./56.) Martin Hofmann, 3:2 (77.) Robert Feulner, 4:2 (82.) Christian Eimer - SR: Andreas Köstlmeier (DJK SV Steinberg) - Zuschauer: 30

Die Gäste schienen nach einem super Start einem klaren Sieg entgegenzusteuern, denn Winkler und Lang sorgten für eine schnelle 2:0-Führung der Reservisten. Doch denkste. Im zweiten Abschnitt dominierte der heimische FC und drehte die Partie. Zunächst sorgte Hofmann mit einem Doppelpack für den Ausgleich, dann schossen Feulner und Eimer Saltendorf zum verdienten 4:2-Sieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwandorf (116)A-Klasse West (20)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.