Fußball
SC Kleinwinklarn übernimmt die Tabellenspitze

Sport
Schwandorf
08.08.2016
45
0

(aho) Neuer Tabellenerster in der Kreisklasse Mitte ist der SC Kleinwinklarn (6). Weil der SV Fischbach (3) schon am Samstag beim SV Obertrübenbach (3) mit 1:3 unterlegen war, schob sich der SCK durch das gleichzeitige 3:0 beim SSV Schorndorf (0) ganz nach vorne. Dahinter folgt mit dem SC Michelsneukirchen (6) ein weiterer Sieger der zweiten Runde. Er gewann gegen den TSV Dieterskirchen (1) mit 3:0. Zum Führungstrio zählt weiterhin die SG Niedermurach/Pertolzhofen (6), die beim SV Erzhäuser knapp mit 2:1 siegte.

SV Erzhäuser 1:2 (0:2) SG Niederm./Pertolzh.

Tore: 0:1 (26.) Manuel Gleißner, 0:2 (45./Foulelfmeter) Christoph Eckl, 1:2 (52.) Maximilian Hauser - SR: Stefan Bauer (TSV Klardorf) - Zuschauer: 60

(bku) In dieser Partie waren die Gäste anfangs überlegen und gingen in der 26. Minute in Führung. Der Schiedsrichter gab kurz vor der Pause für die Gäste einen Foulelfmeter, den Christoph Eckl zum 0:2 nutzte. Nach dem Seitenwechsel machte der SV Erzhäuser Druck und kam zum Anschlusstreffer. In der restlichen Spielzeit war Erzhäuser zwar optisch überlegen, doch zwingende Gelegenheiten sprangen kaum heraus.

SV Wilting 0:4 (0:3) SV Altenschwand

Tore: 0:1 (35.) Stefan Grabinger, 0:2 (44.) Christian Brunner, 0:3 (45.) Andreas Rittler, 0:4 (66.) Johannes Strahl - SR: Ulrich Bayerlein - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (81.) Timo Duscher (SV Altenschwand) - Besondere Vorkommnisse: (57. und 81.) SV Wilting verschießt jeweils Foulelfmeter

(bku) Der SV Wilting tat sich sichtlich schwer, denn die Gäste zeigten eine hohe Laufbereitschaft, waren Wilting immer einen Schritt voraus und führten zur Pause bereits mit 3:0. Der Heimelf gelang auch im zweiten abschnitt kein Treffer, weil sogar zwei Foulelfmeter verschossen wurden. Der Endstand war schon nach 66 Minuten perfekt.

SC Michelsneukirchen 3:0 (2:0) TSV Dieterskirchen

Tore: 1:0 (6.) Manuel Zollner, 2:0 (26.) Philipp Lausser, 3:0 (90.) Philipp Lausser - SR: Walter Werner - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (90.) Johannes Brunner (TSV Dieterskirchen)

(bku) Diese Begegnung war nicht von vielen Torchancen gekrönt. Beide Seiten hatten ihre Möglichkeiten, allerdings war hier die Gastgeber-Elf erfolgreicher. Ein Volleyschuss aus 16 Metern führte zum schnellen 1:0. Der TSV drängte auf den Anschlusstreffer, scheiterte aber immer wieder im Abschluss. Schon nach 26 Minuten stand es nach einer erneuten Treffer von der Strafraumgrenze 2:0. Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild, Dieterskirchen scheiterte immer wieder am Abschluss. In der Schlussminute führte ein im Nachschuss verwandelter Foulelfmeter für den verdienten Endstand.

SV Obertrübenbach 3:1 (1:1) SV Fischbach

Tore: 1:0 (37.) Benjamin Niklas, 1:1 (43.) Stefan Binner, 2:1 (80./Eigentor) Manfred Jobst, 3:1 (87.) Jürgen Höcherl - SR: Joseph Baumgartner (TSV Wörth) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (90.) Jürgen Höcherl (Obertrübenbach)

(bku) Lange Zeit sah es so aus, als sollte der SV Fischbach mit einem Teilerfolg die Heimreise antreten. Durch die Tore von Niklas in der 37. Minute und dem Ausgleichstreffer von Binner stand es bis zur 80. Minute 1:1. Dann unterlief dem Fischbacher Jobst ein Eigentor, das den heimischen SV auf die Siegerstraße brachte. In der 87. Minute fiel die Entscheidung.

TSV Falkenstein 3:3 (1:1) TSV Winklarn

Tore: 0:1 (6.) Benedikt Hutzler, 1:1 (23.) Michael Krüger, 1:2 (55.) Benedikt Hutzler, 1:3 (59.) Johannes Hutzler, 2:3 (70.) Andreas Kulzer, 3:3 (89.) Martin Bornschlegl - SR: Max Piendl (SC Michelsneukirchen) - Zuschauer: 80

(bku) Im letzten Moment ließ sich der TSV Winklarn den Sieg noch aus der Hand reißen. Denn bis dahin sah es nach einer klaren Sache für den Absteiger aus. B. Hutzler erzielte frühzeitig die Gästeführung, die Krüger egalisierte. Danach zeigte der TSV Winklarn mehr Einsatz als der Gegner. Innerhalb von vier Minuten brachten B. Hutzler und J. Hutzler den Gast mit 3:1 nach vorne. Der TSV Falkenstein wurde nach dem 2:3 durch Kulzer mutiger, drängte auf den Ausgleich und hatte in der vorletzten Minute Erfolg.

SSV Schorndorf 0:3 (0:1) SC Kleinwinklarn

Tore: 0:1 (24.) Marco De Giorgi, 0:2 (84.) Sascha Schmidbauer, 0:3 (90.) Alexander Paschke - SR: Dominik Schwarz - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (85.) Reiser (Schorndorf) - Rot: (61.) Piendl (Schorndorf)

(bku) Das kampfbetonte Spiel endete mit einem klaren Auswärtserfolg. Insgesamt wirkte der Gast reifer und abgeklärter bei seinen Aktionen. Trotz langer Unterzahl versuchte die Heimelf alles, um zum Ausgleich zu gelangen. Kleinwinklarn war bei seinen Kontern immer gefährlich. Das zeigte sich in der 84. Minute beim 0:2 ebenso wie beim 0:3 in der Nachspielzeit

SV Atzenzell - DJK Rettenbach 2:2 (2:2) Tore: 1:0 (7.) Michael Sindelar, 2:0 (13.) Sebastian Wagner, 2:1 (18.) Tobias Zierer, 2:2 (20.) Alexander Fritz - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer : 40
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1559)Kreisklasse Mitte (25)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.