Fußball
Schwerer Gang zum Tabellenführer

Sport
Schwandorf
01.10.2016
19
0

Bereits gestern Abend läutete die Kreisklasse Mitte mit dem Verfolger-Schlager SG Niedermurach/Pertolzhofen gegen SC Kleinwinklarn den 10. Spieltag ein (siehe Bericht im Kasten). Am Samstag empfängt der TSV Winklarn (12 Punkte) Aufsteiger SV Wilting (10) und braucht einen Dreier, um die Hoffnung auf einen der Spitzenplätze zu nähren. Spitzenreiter SV Obertrübenbach (22) empfängt den TSV Dieterskirchen (12), der sich bestimmt nicht kampflos ergeben wird. Der SV Erzhäuser (6) fühlte sich bisher auf fremden Plätzen wohler und will beim SV Atzenzell (10) punkten. Ebenfalls auf seine Auswärtsstärke vertraut der SV Altenschwand (13) gegen den SV Fischbach (10), der sich auch keine Niederlage erlauben kann.

TSV Winklarn Sa. 16.00 SV Wilting

"Wir wollen und müssen langsam wieder in die Spur finden. Gerade die zweite Halbzeit im letzten Spiel gibt mir Hoffnung, die nächsten Spiele erfolgreicher zu gestalten", ist Winklarns Spielertrainer André Schille guten Mutes. Gegen Aufsteiger Wilting zählen also nur drei Punkte für den TSV, der von Beginn an Druck machen und seine Chancen besser verwerten will. Bis auf die beiden Langzweitverletzten stehen Schille alle Mann zur Verfügung.

SV Atzenzell Mo. 15.15 SV Erzhäuser

Nach dem personellen Super-GAU im Heimspiel gegen Obertrübenbach hofft man im Lager des SV Erzhäuser, dass gegen Atzenzell doch einige Spieler zurückkehren. Gut siehts diesbezüglich zumindest bei M. Wild, Lehner und Prey, eventuell auch Metzger und Leimenstol aus. Fehlen werden sicher Rotsünder S. Wild, Winnig und Torwart Hagen. Der SVE will in Atzenzell keinesfalls leer ausgehen, um den Anschluss nicht zu verlieren.

SV Obertrübenbach Mo. 15.15 TSV Dieterskirchen

Die Dieterskirchener reisen zum Spitzenreiter nach Obertrübenbach, der als klarer Favorit in dieses Match geht. Die Elf von Trainer Rupert Frimberger will an bessere Leistungen vergangener Partien anknüpfen. Vielleicht können sie so einen Punkt mitnehmen, was sicher als Erfolg zu werten wäre.

SV Fischbach So. 15.15 SV Altenschwand

Die Fischbacher wollen nach den unglücklichen Niederlagen in den letzten Wochen die Köpfe freibekommen. Gegen Altenschwand soll endlich wieder etwas Zählbares aufs Punktekonto. Trainer Andy Miksch hofft auf etwas Glück und eine gute Leistung seiner Mannschaft. Die Gäste konnten sich in den letzten Wochen in die vordere Tabellenhälfte absetzen und wollen nun weiteren Boden gutmachen. SVA-Trainer Hubert Scheinost erwartet in Fischbach ein schweres Match für sein Team, vertraut aber auf die Auswärtsstärke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1559)Kreisklasse Mitte (25)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.